• Urban Media: Urban Media unterschreibt den „Code of Conduct Programmatic Advertising“ des Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V BVDW

Urban Media : Urban Media unterschreibt den „Code of Conduct Programmatic Advertising“ des Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V BVDW

Die Tagesspiegel-Digitaltochter Urban Media hat den „Code of Conduct Programmatic Advertising“ unterschrieben.

Urban Media ist eines von über 40 Unternehmen, die zum Start des  BVDW Code of Conduct (CoC) mit dabei sind. Der CoC führt Regelungen für Vermarkter/Publisher, Sell-Side-Plattformen (SSP), Demand-Side-Plattformen (DSP) und Daten Anbieter (DMP) auf. Die Selbstverpflichtung hat das Ziel, mehr Transparenz, Qualität und Sicherheit im Programmatic Advertising zu erreichen.

Seit über 20 Jahren  ist Urban Media erfolgreich als Online-Vermarkter auf dem deutschen Markt tätig und kann auf jahrelange Erfahrung zurückgreifen. Die Marktchancen durch Programmtic Advertising hat Urban Media bereits vor 5 Jahren erkannt und entsprechende Technologien und Expertise ins Haus geholt. Die aktive Mitarbeit am Entstehungsprozess, die Weiterentwicklung des Code of Conducts als BVDW Mitglied und die Unterzeichnung des Code of Conducts beweist die strategische Ausrichtung der Tagesspiegel-Digitaltochter auf die aktuellen Marktbedürfnisse und gleichzeitigen Qualitätsanforderungen.  

Sven Heller, Geschäftsführer Urban Media: „Im Tagessgeschäft gibt es immer wieder Fragen zu  technischen Aspekten der programmatischen Bereitstellungen unseres Hauses. Ich wünsche mir, dass die Selbstverpflichtung durch den „Code of Conduct Programmatic Advertising“ für mehr Klarheit sorgt und dazu beiträgt, dass mehr Transparenz, Qualität und Sicherheit im Programmatic Advertising erreicht wird“.

Hier geht’s zum Code of Conduct.

www.urban-media.com  

Kontakt

Unternehmenskommunikation

Leitung
Sandra Friedrich
Telefon:
030 29021 - 15527
E-Mail: sandra.friedrich@tagesspiegel.de

PR-Volontärin
Merlind Gruen
Telefon: 030 29021 - 11020
E-Mail: merlind.gruen@tagesspiegel.de

Der Tagesspiegel zählt als führendes Medium aus der Hauptstadt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands. Er erreicht mehr Politik-Entscheider und Mitglieder der Meinungselite in Berlin und Potsdam als alle überregionalen Abozeitungen zusammen. Der Tagesspiegel konnte im letzten Jahr die Reichweite steigern. Gründliche Recherchen, unabhängige Berichterstattung und kritische Kommentare überzeugen täglich 268.000 Leser (Leseranalyse Berlin 2015). Der Tagesspiegel gehört – wie die ZEIT, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.