Mit seinen achtzehn Stockwerken ragt das Gebäude des RBB in die Höhe, ist allerdings nicht ganz so schön wie das Haus des Rundfunks, das vierzig Jahre zuvor an die Masurenallee gebaut wurde.Foto: dpa

RBB

Verstaubtes Programm oder unterhaltsame Sendungen und qualitativ hochwertiger Journalismus? Die Zuschauermeinungen gehen beim Programm des RBB weit auseinander. Was halten unsere Leser und Redakteure davon? Lesen Sie hier Kommentare und Artikel zum Rundfunk Berlin-Brandenburg.

Mehr zum Thema
  • 05.07.2015 00:00 UhrZu meinem ÄRGERMit Niederlagen leben lernen

    Anna Kyrieleis leitet die RBB-"Abendschau". In unser Medienkolumne ärgert sie sich über die Stimmungsmache gegen die Bundesjugendspiele und freut sich, ihr Schul-Griechisch durch eine Wochenzeitung aufzufrischen.  mehr

    Anna Kyrieleis leitet die
  • 19.06.2015 15:12 UhrSea-WatchRadioeins und "Brandenburg Aktuell" beenden Berichterstattung

    UpdateNicht mehr berichten, was man sieht? Sea-Watch forderte Reporter Michael Hölzen auf, das Boot zu verlassen, weil er zu kritisch über das Projekt berichtet habe. Mittlerweile hat Sea-Watch auf die RBB-Entscheidung reagiert. Von Markus Ehrenberg mehr

    Harald Höppner, hier zu Gast bei Günther Jauch, hat Sea-Watch gegründet.
  • 16.06.2015 23:31 UhrThomas Gottschalk bei ThadeuszImmerhin kein Frühstücksfernsehen

    Thomas Gottschalk zu Gast bei Jörg Thadeusz im RBB. "Wetten, dass..?" Bambi, Kulmbach, Obama, der Papst - über vieles wurde geplaudert, nur ein Thema ausgeklammert. Von Markus Ehrenberg mehr

    Thomas Gottschalk hat seine Autobiographie geschrieben
  • 15.06.2015 08:45 Uhr"Tatort Berlin" des RBBDie Gladow-Bande schießt wieder

    Er sah sich selbst als Al Capone Berlins: 375 Überfälle auf Banken und Geschäfte, zwei Morde und 15 Mordversuche gehen auf das Konto von Werner Gladow und seiner "Weißen Krawatte". Die Geschichte der Nachkriegsbande wird nun verfilmt. Von Claus-Dieter Steyer mehr

    Schuss, Gegenschuss. So sieht’s am Set für den Film der Reihe „Tatort Berlin“ aus, der am Wochenende bei Oranienburg gedreht wurde.
  • 06.06.2015 16:54 UhrZu meinem ÄRGERFifa-Skandal statt Kita-Qual

    Schauspieler Michael Kessler bilanziert seine Medienwoche.  mehr

    Michael Kessler ist ab dem 26. Juni wieder zu sehen mit „Kesslers Expedition - Mit Mops ans Meer“ (RBB, 20 Uhr 15).
  • 26.04.2015 16:41 Uhr20 Jahre "Hörspielkino unterm Sternenhimmel"Der Rest ist Schweigen

    20 Jahre Radiokunst: Das „Hörspielkino unterm Sternenhimmel“ feiert Geburtstag und ist populärer denn je. Dabei wollte es anfangs kaum jemand haben. Von Markus Ehrenberg mehr

    Geburtstag. Über 250 000 Besucher kamen seit 1995 zum Hörspielkino, Vorreiter für ähnliche Veranstaltungsreihen in Planetarien in ganz Deutschland.
  • 04.04.2015 20:20 UhrZu meinem ÄRGERWo, bitte, ist ARD Alpha?

    Weiter wundern über die Sommerzeit, Freude über ARD Alpha: Die Medien-Woche im Blick von Moderatorin Jessy Wellmer.  mehr

    Jessy Wellmer
  • 22.03.2015 19:46 Uhr"Das Muli"Der neue "Tatort" zeigt ein erbarmungsloses Berlin

    Nichts für Zartbesaitete: Der neue „Tatort“ aus Berlin zeigt die Hauptstadt von ihrer harten Seite. Und lässt das Profil der Ermittler Mark Waschke und Meret Becker noch ein wenig im Dunkeln. Von Maria Fiedler mehr

    Die Kommissare Nina Rubin (Meret Becker) und Robert Karow (Mark Waschke) in ihrem ersten „Tatort“-Einsatz.
  • 18.03.2015 14:48 UhrRBB-Intendantin Dagmar Reim„Ich kann es nicht allen recht machen“

    RBB-Intendantin Dagmar Reim über Mecker-Mentalitäten, Radio ohne Werbung und das Ende ihrer Amtszeit. Ein Interview. Von Markus Ehrenberg, Kurt Sagatz mehr

    Dagmar Reim ist als Gründungsintendantin des Rundfunks Berlin-Brandenburg die erste Frau an der Spitze eines öffentlich-rechtlichen Senders in Deutschland.
  • 16.03.2015 16:28 UhrRBB-Doku "Der heimliche Blick"In den No-Go-Areas der DDR

    Ein RBB-Film zeigt unveröffentlichte Ausschnitte aus Aufnahmen der Staatlichen Filmdokumentation. Sie zeigen die DDR, wie sie war, nicht wie sie die Staatsführung sehen wollte. Von Kurt Sagatz mehr

    Letzter Affront: Ein Bericht über die Zustände in einem Ost-Berliner Polizeirevier besiegelte 1986 das Aus für die Staatliche Filmdokumentation.
  • 05.03.2015 07:57 UhrÜber eine Million Hörer wenigerRadio-Blues bei ARD-Wellen

    Das öffentlich-rechtliche Radio steckt in der Krise: eine Million Hörer haben in den letzten sechs Monaten abgeschaltet. Nun beginnt die Ursachenforschung. Von Kurt Sagatz mehr

    Das klassische Radio verliert in der Gunst der Hörer. Das Bild stammt übrigens aus der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift
  • 25.02.2015 15:47 UhrÖffentlich-rechtlicher RundfunkWir sind kein Geheimbund!

    Sowohl Perlen als auch Tatort: Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist transparent und demokratisch. Ein Gastbeitrag der Intendantin vom Rundfunk Berlin-Brandenburg Von Dagmar Reim mehr

    ARD und ZDF investieren weniger Geld in ihr Programm, als eigentlich bewilligt.
  • 12.02.2015 10:26 UhrWeniger Zuschauer bei der "Abendschau"„Wir machen Programm für Lieschen Müller und Dr. Lieschen Müller“

    In den vergangenen beiden Jahren musste die "Abendschau" einen deutlichen Zuschauerrückgang verkraften. Wieso sie dennoch das richtige Fernsehen für Berlin ist, erklärt RBB-Chefredakteur Christoph Singelnstein im Interview. Von Kurt Sagatz mehr

    Durch die „Abendschau“ mit Sascha Hingst und Nadya Luer. Das Nachrichtenmagazin des RBB für Berlin hat in den vergangenen zwei Jahren 30 000 Zuschauer verloren.
  • 06.02.2015 13:19 UhrJörg Thadeusz: Eine Liebeserklärung an Zehlendorf„Bürgerlich sein, finde ich toll!“

    Seine Hobbies sind Joggen und Radfahren - und er genießt die Nähe zu den Menschen. Seit fünf Jahren lebt Jörg Thadeusz in Zehlendorf und weiß genau, wo er sich wohl fühlt und was er nicht mag. Dem Zehlendorf Blog hat er's verraten. Von Anett Kirchner mehr

    Der Journalist Jörg Thadeusz vor seiner rbb-Sendung
  • 05.01.2015 17:19 UhrRBB-DokuBerlin liegt in Bolivien

    Sieben Orte auf fünf Kontinenten: Der RBB zeigt eine Doku über Namensvettern der Hauptstadt. Es geht nach El Salvador und Bolivien, Guinea, Papua-Neuguinea, Ohio und Russland.  mehr

  • 03.01.2015 09:08 UhrMinus zehn Prozent in drei JahrenRBB-"Abendschau" verliert erneut Zuschauer

    270.000 Zuschauer schalteten 2014 die RBB-"Abendschau" ein. 2012 hatte die Zahl noch zehn Prozent höher gelegen. Nun beginnt die Ursachenforschung. Von Kurt Sagatz mehr

Mehr zur ARD

Mehr zum Rundfunkbeitrag