Schwer bewacht: Die Rigaer Straße 94.Foto: Paul Zinken/dpa

Rigaer Straße

Konflikt in der Rigaer Straße: Der neue Eigentümer des Hauses mit der Nummer 94 will das linksautonome Wohnprojekt loswerden. Er erhält hierbei Unterstützung aus der Politik, die darin gipfelte, dass die Polizei das Haus räumte - ohne einen richterlichen Räumungstitel. Polizei und Linksautonome geraten immer wieder aneinander, wobei Linksextreme auch Brandanschläge verüben. Lesen Sie mehr.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Mehr Beiträge zum Thema Rigaer Straße
  • 03.08.2017 09:30 UhrBerlin-FriedrichshainDie neuen Barrikaden in der Rigaer Straße

    Ein Baustellenzaun versperrt den Durchgang im umkämpften Kiez in Friedrichshain - voraussichtlich bis 2019. Viele Anwohner sind verärgert. Von Lea Diehl mehr

    Keiner kommt durch. Auch nicht zum Supermarkt. Anwohner sind sauer, manche fürchten, dass der Neubau bald attackiert wird.
  • 01.08.2017 14:19 UhrBaustelle in Berlin-FriedrichshainRigaer Straße ab heute für 18 Monate gesperrt

    Autos, aber auch Radfahrer und Fußgänger, sind von der Vollsperrung betroffen. Der Grund: Zwei Baustellen für Luxuswohnungen.  mehr

    Nichts geht mehr. Eineinhalb Jahre ist hier kein Durchkommen. Im Hintergrund entsteht das Luxus-Carré "Sama-Riga".
  • 29.07.2017 09:24 UhrBaustelle in Berlin-FriedrichshainDie Rigaer Straße wird für 18 Monate gesperrt

    In der Rigaer Straße wird wieder gebaut. Fußgänger, Radler und Autofahrer müssen ausweichen - zum Ärger mancher Politiker. Von Felix Hackenbruch mehr

    Hier werden bald nicht nur Pflastersteine ausgetauscht. Die Rigaer Straße in Berlin.
  • 17.07.2017 12:25 UhrPolemik auf BerlinEine Stadt wie eine sanfte Katastrophe

    Berlin, das ist der Ort, an dem nichts funktioniert und trotzdem alles irgendwie immer weiterläuft. Dafür bewundert uns die halbe Welt – aber die muss ja auch nicht hier leben. Von Bernd Matthies mehr

    Wunder über Wunder. In Berlin gibt es nie konkrete Ursachen oder Verantwortliche für Pleiten, Pech und Pannen.
  • 12.07.2017 20:28 UhrLinksextreme Kriminalität in BerlinBereits 100 Straftaten in Rigaer Straße in diesem Jahr

    Die Straße in Friedrichshain ist von einer Befriedung weit entfernt. Das zeigt eine Auskunft des Senats zu linksextremer Gewalt. Von Ann-Kathrin Hipp mehr

    Verbrannte Autos, Reste einer Barrikade und Pflastersteine sind am 17. Juni in Berlin in der Rigaer Straße zu sehen.
  • 12.07.2017 14:59 UhrScholz nach den G20-Krawallen"Wir müssen die Täter bestrafen"

    UpdateNach den Ausschreitungen am Wochenende in Hamburg steht Bürgermeister Scholz in der Kritik. In seiner Regierungserklärung bittet er um Entschuldigung. Von Cordula Eubel mehr

    Hamburgs erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) spricht in der Bürgerschaft zum G20-Gipfel.
  • Weitestgehend friedliche Revolutionäre 1. Mai Demonstration Abspielen Weitestgehend friedliche Revolutionäre 1. Mai Demonstration
  • Die Musikproduzentin Anna Bolena. Abspielen Elektroszene: Beat und Sounds für mehr Sichtbarkeit
  • Cornelia Temesvári, Vorstandsmitglied des „Berliner Büchertisch“, hofft, dass es mit dem sozialen Projekt weitergeht. Abspielen Verdrängung in Kreuzberg – dem "Büchertisch" droht das Aus
  • Wiedersehen in Berlin nach zehn Jahren: das iranische Frauennationalteam und das Frauen-Team von "Discover Football" Abspielen Discover Football: Iranerinnen beim Berliner Fußballturnier
  • Unfall mit geklautem Auto in Friedrichshain Abspielen Unfall mit geklautem Auto in Friedrichshain
  • Anwohner der Rigaer Straße fordern ein Ende der Polizeipräsenz. Abspielen Rigaer Straße: Anwohner sind gegen Polizeipräsenz
  • Tanzen in der Telefonzelle: Der kleinste Club Berlins Abspielen Tanzen in der Telefonzelle: Der kleinste Club Berlins
  • Myfest in Kreuzberg Abspielen Myfest: Tausende feiern in Kreuzberg
  • Lilo Unger, Mitarbeiterin des SO36 in Kreuzberg Abspielen Das SO36: laut, politisch, queer
  • Der Berliner Mietenvolksentscheid, eine Herausforderung für Rot-Schwarz. Abspielen Mietenvolksentscheid: Frust an der Basis
  • Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan Abspielen Türkeiwahlen 2015: Stimmen aus Berlin-Kreuzberg
  • Erneute Bombenentschärfung in Kreuzberg Abspielen Erneute Bombenentschärfung in Kreuzberg
  • Stephanie Maiwald und Sven Gatter vom Verein „Perspektive hoch 3“. Abspielen "Der dritte Blick" - Fotos von jungen Ostdeutschen
  • Abspielen Für Solidarität in Europa: Tausende demonstrieren
  • Abspielen 1. Berliner Mietermesse gegen Verdrängung

Neuigkeiten aus Friedrichshain-Kreuzberg