Noch ein Wahrzeichen. Die Zitadelle und das große Rathaus kennt jeder, die St.-Nikolai-Kirche kann da mithalten. Sie stammt aus dem 14. Jahrhundert und liegt am Ende der Altstadt mit den vielen, kleinen Gassen. Früher gab es noch ein weiteres Wahrzeichen: die rote Telefonzelle vorm Rathaus - Spandau war halt britisches Alliierten-Gebiet, die Zelle war ein Geschenk der Partnerstadt Luton. 1700 Spandauer haben auf Facebook schon mal die Rückkehr der roten Zelle gefordert.Foto: Thilo Rückeis

Spandau

Seit fast 100 Jahren existiert der Bezirk Spandau. Im Jahr 1920 wurde er aus einigen Gemeinden gebildet, heute hat er rund 220.000 Einwohner. Hier finden Sie alle Neuigkeiten aus dem Großbezirk Spandau.

Die aktuellsten Neuigkeiten aus dem Bezirk

Mehr aus Spandau
  • 13.02.2015 13:53 UhrBVG baut ab 15. FebruarAb 22 Uhr nur Pendel-U-Bahn zum Rathaus Spandau

    Fahrgäste auf der U-Bahnlinie U7 müssen sich in den kommenden Wochen auf Behinderungen einstellen. Zwischen Rathaus Spandau und Rohrdamm pendeln die Züge ab 22 Uhr. Von André Görke mehr

    Endstation. Fahrgäste zum U-Bahnhof Rathaus Spandau müssen mehr Zeit einplanen ab 15. Februar 2015.
  • 13.02.2015 11:40 UhrBezirkspolitik in BerlinCDU, SPD, AfD? Streit um Fraktionswechsel in Spandau

    Im Winter wechselten die Bezirksverordneten Jochen Anders und Andreas Hehn von der CDU zur SPD. Zuvor hatten sie eine Fraktion der Alternative für Deutschland gründen wollen. Von Rainer W. During mehr

    Spandaus Zentrum der Macht. Das Rathaus.
  • 07.02.2015 10:23 UhrBäderkonzept Berlin und die FolgenSenat will doch keine Schwimmbäder schließen

    Von Pankow bis Mariendorf, von Staaken bis Tegel: Das neue Bäderkonzept ist da. Es geht um Neubauten und geschlossene Bäder. Am Dienstag will der Senat darüber beraten. Von Sabine Beikler mehr

    Das ganze Jahr nass. Kombibäder wie das in der Seestraße sollen dazu animieren, öfters mal schwimmen zu gehen. Denn die Besucherzahlen sind rückläufig.
  • 07.02.2015 10:04 UhrMillionenprojekt nördlich von PotsdamBundeswehr plant Schießplatz im Ausflugsgebiet

    Auf dem Truppenübungsplatz in der Döberitzer Heide will die Bundeswehr einen Schießplatz bauen. Die Stadt Potsdam und die Umweltstiftung waren in die Planungen nicht eingebunden. Es gibt ersten Protest. Von Stefan Engelbrecht mehr

    Vorsicht, Schusswechsel. Die Döberitzer Heide ist ein beliebtes Ausflugsziel. Dort plant die Bundeswehr eine Schießanlage.
  • 06.02.2015 15:06 UhrBerlin-SpandauDer Schießplatz Gatow soll zum Park werden

    Die Bundeswehr plant in der Döberitzer Heide einen Schießplatz. Auch auf West-Berliner Seite, ganz in der Nähe, gab es einen. Und um den gab es in den 80er Jahren viel Streit. Von André Görke mehr

    Wie sieht's denn hier aus? Diese Simulation zeigt, wie der Park auf dem ehemaligen Flugplatz Gatow einmal aussehen soll. Die beiden Menschen vorn stehen auf dem Erdwall, hinter dem sich - links zu erkennen - der ehemalige britische Schießplatz befindet.
  • 06.02.2015 09:34 UhrBerlin-Friedrichshagen/StaakenZwei Passanten bei Unfällen schwer verletzt

    Eine ging bei Grün, der andere bei Rot - beide landeten schwer verletzt im Krankenhaus: Bei Unfällen in Friedrichshagen und Staaken wurden Donnerstagabend zwei Passanten angefahren. Von Timo Kather mehr

    Ein Rettungswagen im Einsatz.

Umfrage

Laut dem Fahrgastverband würde ein Stopp von ICEs am Zoo nur Sinn machen, wenn dafür der Halt Spandau wegfällt. Halten Sie das für einen sinnvollen Vorschlag?

Weitere Beiträge aus dem Ressort Kultur

Weitere Beiträge aus dem Sport