START-UP des Tages : Becycle

Spinning in nachtclub-Atmosphäre bietet das Start-up Becycle seinen Kunden an.

Sabine Hölper
Die Gründerinnen von Becycle.
Die Gründerinnen von Becycle.Foto: promo

Gundula Cöllen (l.) und Viola Hütten haben viele Jahre in Städten wie London, Sydney, Singapur und New York gelebt. Jetzt bringen sie einen US-Fitnesstrend nach Berlin: Fahrradfahren in Nachtclub-Atmosphäre. Mitte Juni eröffnet Becycle in der Brunnenstraße sein erstes Studio und ermöglicht den deutschen Hauptstädtern Fitness à la Lady Gaga und David Beckham zu betreiben. Sie und andere Berühmtheiten schwören laut Cöllen und Hütten auf die „Fitness-Revolution Indoor-Cycling“. Das besondere an der Sportart, die auch Spinning genannt wird, ist, dass nicht das Kalorien verlieren im Vordergrund steht, sondern ein „spirituelles Gruppenerlebnis“ entstehen soll. Dafür sorgen Trainer aus Los Angeles, New York und London sowie Berliner DJs, die angesagte Elektro-Musik, Hip Hop, Pop und Funk auflegen. Sie geben den Rhythmus vor, der sich „auf die Pedale übertragen“ soll.

Das Start-up im Steckbrief

Chefs: G. Cöllen (33) , V. Hütten (34)

Branche: Dienstleistung

Mitarbeiter: 4

Gründungsjahr: 2015

Firmensitz: Brunnenstr. 24, Mitte

1 Kommentar

Neuester Kommentar