START-UP des Tages : Manglory

Das Start-up Manglory bietet auf seiner Shopping-Plattform 30000 Pordukte nur für Männer.

Sabine Hölper
Die Gründer von Manglory. Foto: promo
Die Gründer von Manglory.Foto: promo

Männer gehen bekanntlich nicht gerne einkaufen. Und wenn, dann suchen sie am liebsten einen Laden auf, in dem sie alles bekommen, was sie brauchen. Genau so ein Shop ist Manglory. Der Internetanbieter hat 30 000 Produkte nur für Männer im Portfolio, unterteilt in 26 Kategorien wie Pflege, Auto, Schuhe und Sport. Die Renner sind laut Co-Gründer Hugo Candeias (l.) Fahrräder, Elektronikartikel und hochwertige Kleidung. Manglory kauft all die Produkte nicht selbst ein. Das Unternehmen arbeitet mit 270 Partnerfirmen zusammen, darunter sind große Marken wie Adidas, Apple oder Boss. Geld verdienen die Berliner, indem sie pro Bestellung eine Provision kassieren. Auf die Idee kam Candeias, weil er häufig Newsletter von E-Commerce-Anbietern bekam. Und an wen richteten sich diese in erster Linie? An Frauen. Candeias und Çetin stellen nun den Mann in den Mittelpunkt.

Manglory im Steckbrief

Chefs:  H. Candeias (30), C. Çetin (34)

Branche: Handel

Gründungsjahr: 2015

Firmensitz: Markgrafenstr. 12-14, Kreuzberg

Internet: Manglory.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben