START-UP des Tages : MediDate

Das Start-up MediDate will Patienten bei Schönheits-Operationen zu schnelleren Terminen in Kliniken verhelfen.

von
Die Gründer von MediDate Eiko Gerten und Nico Kutschenko (r.). Foto: promo
Die Gründer von MediDate Eiko Gerten und Nico Kutschenko (r.).Foto: promo

Augenlasern, Nasenkorrekturen, Faltenkorrektur oder Fettabsaugen: Der Markt für „Lifestyle-Operationen“ boomt, doch wie Eiko Gerten und Nico Kutschenko (r.) wissen, „ist die Branche sehr unübersichtlich und oft intransparent.“ Mit dem Online-Portal MediDate wollen die beiden Berliner Gründer Patienten helfen, schnellere Termine bei einer Klinik zu finden und dabei zu sparen. Viele Kliniken bieten kurzfristig frei werdende OP-Termine günstiger an, um ihre Auslastung zu optimieren. Die Informationen gehen bei MediDate ein und das Start-up gibt die Vergünstigungen inklusive eines schnellen Termins an seine Kunden weiter. Beraten wird von kompetentem Fachpersonal am Telefon. Von Billiganbietern aus dem Ausland unterscheidet sich das Start-up vor allem dadurch, dass es nur mit deutschen Premiumkliniken zusammenarbeitet. „Wir legen großen Wert auf die Qualitätskontrolle“, sagt Gerten.

MediDate im Steckbrief

Chefs: N. Kutschenko (28), E. Gerten (25)

Branche: Gesundheit

Mitarbeiter: 50

Gründungsjahr: 2014

Internet: www.medidate.de

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben