START-UP des Tages : Symbolian

Große Mengen an Daten in attraktive und verständliche Formen zu bringen, das ist die Aufgabe von Symbolian.

Sebastian Gluschak
Der Gründer von Symbolian
Der Gründer von SymbolianFoto: promo

Big Data und Datenvisualisierung, das sind die Stichworte, mit denen sich Symbolian beschäftigt. Die Software des Start-ups, „ConeCanvas“, durchforstet große Mengen an Rohdaten und bereitet sie in hierarchischer, visuell ansprechender Weise auf. Die interaktiven 3-D-Grafiken simulieren Baumstrukturen, um Wissen zu repräsentieren. „Anwendung findet das zum Beispiel bei Workshops und Seminaren“, sagt Firmengründer Jürgen Nicklisch-Franken (Foto) – so müsse man nicht mit unzähligen Zetteln hantieren, sondern könne kollaborativ und interaktiv Informationen ordnen. Das Produkt wird laufend weiterentwickelt, erste größere Kunden zeigen Interesse. Jüngst haben die Berliner bei einem französischen Gründerwettbewerb Fördergelder erhalten. Aktuell strebt das Unternehmen eine Seed-Finanzierung an.

Symbolian im Kurzporträt

Chef: Jürgen Nicklisch-Franken (57)

Branche: Datenvisualisierung
Mitarbeiter: 5

Gründungsjahr: 2015

Firmensitz: Troppauer Str. 28A, Zehlendorf
Internet: www.symbolian.net

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben