START-UP des Tages : Track

Ein Schokoriegel, ein Käsebrötchen oder Chips: Wer seinen Hunger stillen möchte, greift schnell zu etwas Ungesundem. Zwei Berliner wollen das ändern.

von
Jakob Repp (links) und Jan-Fiedler Damm setzen auf flüssige Snacks für zwischendurch.
Jakob Repp (links) und Jan-Fiedler Damm setzen auf flüssige Snacks für zwischendurch.Foto: Promo

Für den schnellen Hunger zwischendurch greifen wir gerne mal zu etwas Ungesundem. Vor allem Süßigkeiten sättigen uns zwar schnell für den Moment, aber kurze Zeit später grummelt der Magen wieder. Deshalb haben Jakob Repp (links) und Jan-Fiedler Damm Track entwickelt: Ein trinkbarer Snack mit Proteinen, ungesättigten Fettsäuren und langsam wirkenden Kohlenhydraten aus rein natürlichen Bio-Zutaten. Auch geeignet für Veganer oder Menschen mit einer Lactose- oder Glutenunverträglichkeit. „Track kann bis zu drei Stunden lang sättigen – und das bei gerade mal 151 Kalorien“, sagt Marketing-Manager Malte Gützlaff. Den Liquid Snack mit Kürbiskernen, Bananen und Kokosblütenzucker oder der neuen Sorte Mango, Passionsfrucht und Mandelmus für 2,99 Euro kann man derzeit nur vorbestellen, da die Gründer nach einem kompletten Redesign und geschmacklichen Veränderungen noch bis Mitte Januar auf der Crowdfunding-Plattform Startnext versuchen, das Kapital für ihre neue Produktion zu sammeln.

Chefs: Jakob Repp und Jan-Fiedler Damm

Branche: Handel

Mitarbeiter: 5

Gründungsjahr: 2015

Internet: www.track-the-snack.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar