START-UP des Tages : XBird

Das Berliner Start-up hat ein digitales Frühwarnsystem für Krankheiten entwickelt.

von
Die Gründer von XBird.
Die Gründer von XBird.Foto: promo

Das Versprechen, welches das Start-up XBird auf seiner Homepage macht, klingt nach einer großen Vision. „Bis 2020 werden wir eine Million Leben retten“, heißt es dort. Die Firma hat ein digitales Frühwarnsystem für Krankheiten entwickelt und analysiert dafür die Bewegungsdaten von Handys und Wearables. „Oft werden die Symptome von Krankheiten zu spät erkannt und behandelt“, sagt Firmengründer Sebastian Sujka (Mitte). Bislang kann das von XBird entwickelte Programm beispielsweise Diabetikern helfen, eine Unterzuckerung vorherzusagen und Patienten digital zu warnen.

X-Bird im Steckbrief

Chefs: Sebastian Sujka (32), Matteo Carli (34), Jonas Harder (35)

Branche: Dienstleistung

Gründungsjahr: 2015

Firmensitz: Rosenthaler Straße 2, Mitte

Internet: www.xbird.io

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben