Stromrechner im Vergleich : Die Top 5 der Online-Strompreisrechner

Stromrechner gibt es im Überfluss. Welcher der Beste ist und was Sie bei der Nutzung beachten sollten um richtig zu sparen, finden Sie in unserer Übersicht.

von
Stecker über einer Steckdose
Von welchem Stromrechner erhalte ich die besten Informationen? Und welcher Stromrechner kommt meinen Bedürfnissen am nächsten?Foto: dpa

Vergleichsportale bieten eine detaillierte Auflistung der verschiedenen Angebote auf dem Strommarkt. Die Stromrechner unterscheiden sich allerdings, was die Vollständigkeit der Angebote, sowie die Filtermöglichkeiten betrifft. Um den Überblick nicht zu verlieren haben wir die größten Anbieter für Strompreisrechner aufgelistet und für sie verglichen.

Stromrechner für einen umfangreichen Stromvergleich von Check24

Großes Vergleichsportal mit umfassendem Service- und Ratgeberteil. Stromtarife sind richtig und vollständig wiedergegeben. Als Standard sind im Stromrechner Boni und Pakettarife enthalten, letztere jedoch mit Einschränkungen. Pro Anbieter wird maximal ein Pakettarif angezeigt, und Pakettarife müssen während ihrer Erstvertragslaufzeit zudem mit einer Preisfixierung abgesichert sein. Bekannte Erhöhungen von Steuern und Abgaben, etwa der EEG-Umlage zur Förderung von Ökostrom, müssen rechtzeitig in die Preise eingerechnet werden. Voreingestellt tauchen nur Tarife mit Preisgarantien auf. Der Stromrechner ist hier zu finden. Auf unserer Verbraucherseite können Sie einen Vergleich anstellen:

Stromrechner von Verivox mit ausführlichem Kundenservice und Ratgeber

Eines der ersten Vergleichsportale mit integriertem Stromrechner, die überhaupt am Markt waren: großer Überblick, Strompreise werden richtig und vollständig dargestellt, ausführlicher Service- und Ratgeberteil. Bei der Voreinstellung bleiben Tarife mit Vorauskasse, Kaution bzw. Sonderabschlag und Strompaketen außen vor. Bonustarife sind dagegen in der Voreinstellung enthalten, die Boni dürfen aber nicht unverhältnismäßig hoch sein. Bei den Tarifempfehlungen taucht immer nur ein Tarif pro Anbieter auf, die Verträge dürfen nicht länger als zwölf Monate laufen, der Preis muss für diesen Zeitraum garantiert sein und die Kündigungsfrist darf sechs Wochen nicht überschreiten. Auf Wunsch kann man sich im Strompreisrechner jedoch alle Tarife anzeigen lassen, auch solche, die von Verbraucherschützern als unfair angeprangert werden. Hier geht es zum Stromvergleich von Verivox.

Stromrechner mit maximal 25 %-Bonus von Toptarif

Ebenfalls ein großes Vergleichsportal, umfangreiche Informationen. Preise der Stromtarife sind richtig angegeben. Bei der Voreinstellung sind Boni berücksichtigt, allerdings dürfen sie maximal 25 Prozent der Gesamtkosten ausmachen. Anders als Verivox und Check24 listet Toptarif in seinen Empfehlungen aber auch Angebote mit Sonderzahlungen auf, diese dürfen jedoch in der Regel 200 Euro nicht übersteigen. Auch Pakettarife sind vor eingestellt, allerdings muss bei diesen Angeboten die Erstvertragslaufzeit preislich abgesichert sein. Eine Preisgarantie für die vom Stromrechner ausgegebenen Zahlen ist ansonsten – anders als bei Verivox oder Check24 – aber keine Voraussetzung. Hier geht es zum Anbieter.

Stromrechner mit ausgeprägtem Verbraucherschutz von Hauspilot

Ein Vergleichsportal, das den Verbraucherschutz ganz vorn anstellt. Auf den ersten zehn Plätzen finden sich nur Tarife mit fairen Bedingungen, die nach einer selbst entwickelten Methode bewertet werden. Diese Effektivpreisprognose stützt sich auf die Tarifbedingungen bei zwei Jahren Haltedauer, ist aber gewöhnungsbedürftig. Achtung: Der Anbieterwechsel ist nur kostenlos, wenn eine Provisionsvereinbarung mit dem Stromlieferanten vorliegt, in anderen Fällen kann er aber bis zu 45 Euro kosten.

Stromrechner mit fairen Angeboten im Energieverbraucherportal

Auch hier finden sich auf den ersten Plätzen meist faire Angebote, Tarife werden nach Service, Umweltaspekten und regionalem Engagement bewertet, Preise und Tarife sind aber, so kritisiert die Stiftung Warentest, manchmal falsch oder veraltet. Ein Wechsel direkt aus der Preisanzeige heraus ist bei diesem Stromrechner nicht möglich.

20 Euro Scheine vor einem Stromzähler
Für einige Stromtarife werden Kautionen fällig, die ins Geld gehen können. Welche Stromrechner in ihren Voreinstellungen Kautionen...Foto: dpa/ Bernd Weissbrod

Weitere Portale, die Stromrechner anbieten

Weniger empfehlenswert sind nach Einschätzung der Stiftung Warentest dagegen folgende Stromrechner: Bei wer-ist-billiger.de räumen die Tester ein, dass die Preise meist richtig sind, kritisieren aber, dass die Bedingungen wenig transparent dargestellt werden. Die Datenbank sei klein, die Filter für die Auswahl verwirrend. Bonus- und Pakettarife sind in der Voreinstellung enthalten, Tarife mit Kautionen dagegen nicht.
Bei preisvergleich.de tauchen in der Voreinstellung sowohl Bonus-, als auch Tarife mit Vorauskasse und Kautionen auf. Pakettarife sind ebenfalls enthalten. Bei preisvergleich.de können zudem Daten an Dritte weitergegeben werden, moniert die Stiftung Warentest. Bei stromtipp.de und prizewize.de hat man auf die Kritik der Tester inzwischen reagiert: Tarife mit Vorauskasse und Kaution sind bei der Voreinstellung jetzt außen vor, prizewize verzichtet in der Voreinstellung zudem auf Pakettarife. Boni und Rabatte werden jedoch einbezogen.
Vom Portal stromtarife.de rät die Stiftung Warentest ab. Die Datenbank sei klein und werde kaum aktualisiert, die fachlichen Informationen seien veraltet und der Stromrechner biete nur wenige Filtermöglichkeiten. Testurteil: Mangelhaft.

Fazit zu Stromrechnern

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die Top 5 Online Stromrechner sich in ihrer Handhabung und Praktikabilität sehr ähneln. Von der Verwendung der als nicht empfehlenswert eingestuften Stromrechner raten wir ab. Die dort aufgelisteten Anbieter sind nicht risikofrei. Wenn Sie sich noch unsicher sind wie man einen Stromrechner bedient, können Sie hier alle nötigen Informationen nachlesen.

Tipp: Nutzen Sie unseren Stromvergleich, um den für Sie passenden Tarif zu finden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar