Sommer : Die besten Badeseen in Berlin

Wenn die Stadt schwitzt, wird es an den populären Badeseen in Berlin wieder voll. Das sind unsere Tipps für kühlende Ausflugsziele.

von , , , , und Kalle Harberg
Absprung. Viele wollen nach einem langen Arbeitstag nur noch eines: rein ins kühle Wasser.
Absprung. Viele wollen nach einem langen Arbeitstag nur noch eines: rein ins kühle Wasser.Foto: Sven Hoppe/dpa

Berlin gehört zu den grünsten Städten Deutschlands. In Havel, Spree und vielen Badeseen innerhalb und außerhalb der Metropole lässt es sich im Sommer aushalten.

Wannsee – Urlaubsgefühl mitten in der Hauptstadt

Erfrischung gefällig? Viele Berliner und Brandenburger zieht es im Sommer ans Wasser. Bei hohen Temperaturen folgen viele der Aufforderung von Conny Froboess „pack‘ die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein und dann nichts wie raus zum Wannsee“.

Wie komme ich zum Wannsee?
Im Südwesten Berlins (Steglitz-Zehlendorf) befindet sich die wohl bekannteste Badestelle der Stadt. Vor allem für diejenigen, die kein Auto haben lohnt sich ein Besuch: Denn mit den öffentlichen Verkehrsmittel (S1 und S7; Busse 112, 118, 218, 316, 318, 620, N 16 /Tarifbereich B) erreicht man den S-Bahnhof Wannsee problemlos. Der ist nur 10 Gehminuten vom Wannsee entfernt.
Mit dem Auto ist der Wannsee über die Bundesautobahn 115 zu erreichen.
Auch eine Radtour zum Wannsee lohnt sich, die Wannsee-Route (28km) ist eine der schönsten und längsten Berlins.

Strandbad Wannsee
Am Wannsee wird den Besuchern nicht langweilig. Entweder man planscht im See, der übrigens vom DLRG überwacht wird oder entspannt sich im Strandkorb auf dem 1-km-langen Strand. Wem das nicht reicht, der kann beim Beachvolleyball oder Fußball Spaß haben oder mit einem Leih-Boot über den See schippern. Auch für die Kleinen ist gesorgt: die können sich auf dem Kinderspielplatz austoben und sich eine obligatorische Ausflugs-Pommes im Restaurant gönnen. Das Strandbad hat täglich von 9 bis 20h geöffnet, freitags und samstags sogar bis 21 Uhr. Der Eintritt kostet 5,50 Euro, Kinder unter fünf Jahren haben freien Eintritt.

Wasserqualität: Der ADAC hat 2013 die Wasserqualität des Strandbads Wannsee (Mitte) mit „gut“ bewertet. Auch das Landesamt für Gesundheit und Soziales hält die Badestelle „zum Baden geeignet“.

Adresse für das Navigationsgerät: Wannseebadweg 24, 14129 Berlin

Durch die gute Anbindung ist es im Sommer am Wannsee richtig voll. Allen Erfahrungswerten und Warnungen zum Trotz quälen sich viele dennoch zur bekanntesten Badestelle der Stadt. Weil sie kein Auto oder nur wenig Zeit für ein wenig Abkühlung nach Feierabend haben. Dabei bietet die Stadt gerade dafür so viele Alternativen.

Die Berliner Bade-Karte von Visit Berlin.
Die Berliner Bade-Karte von Visit Berlin.Foto: Visit Berlin

Klick ins Heft

33 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben