Mehr Beiträge zum Thema Weltall

  • 21.12.2017 12:12 UhrWintersonnenwendeAb heute gibt`s mehr Licht

    Weihnachtszeit ist Sonnenwendzeit: Die Tage werden ab heute wieder länger – zunächst aber nur am Abend. Wie ist es zu erklären, dass die Sonne nicht früher aufgehen wird? Von Otto Wöhrbach mehr

    Typisch Berlin. Ihre Überstunden bummelt die Sonne über der Stadt selbst nach der Wintersonnenwende lieber am Abend ab, als morgens früher aufzustehen.
  • 19.12.2017 17:31 UhrMission im Kuiper-GürtelDie Zwerge jenseits von Pluto

    Der Name der Sonde ist Programm: „New Horizons“ ist auf Kurs zu den unerforschten Plutoiden. Von Otto Wöhrbach mehr

    Endlich weiter. „New Horizons“ hat zuletzt gestochen scharfe Bilder vom Zwergplaneten Pluto geschickt. Jetzt geht die Nasa-Raumsonde fast auf Kollisionskurs mit einem viel kleineren, eisigen Brocken im Kuipers-Gürtel: „2014MU69“.
  • 14.12.2017 15:29 UhrErste deutsche Frau im All„Astronautin“-Kandidatin Nicola Baumann steigt überraschend aus

    Das Ziel des privaten Projekts „Astronautin“ ist ehrgeizig: 2020 soll erstmals eine Deutsche ins All fliegen. Doch eine der beiden Kandidatinnen hat nun hingeworfen.  mehr

    Eurofighter-Pilotin Nicola Baumann
  • 12.12.2017 06:06 UhrUS-RaumfahrtTrump will Astronauten zum Mond und zum Mars schicken

    Donald Trump will die Führungsrolle der USA im Weltall stärken. Der US-Präsident gibt der Nasa den Auftrag für eine Mondmission, der Flüge zum Mars folgen sollen.  mehr

    Donald Trump erklärt am Montag seine Raumfahrtpläne.
  • 11.12.2017 10:03 UhrAusstellung im Martin-Gropius-BauJuden, Christen und Muslime im Dialog der Wissenschaften

    Jahrhundertelang tauschten Forscher über die Grenzen des Islam, Christen- und Judentums hinweg ihr Wissen aus. Von Rolf Brockschmidt mehr

    Unter einem Himmel. Gut tausend Jahre lang haben jüdische, christliche und muslimische Astronomen Erkenntnisse über den Gang der Gestirne über Kulturgrenzen hinweg geteilt.
  • 10.12.2017 18:03 UhrAußerirdische SchätzeDie Jagd auf den achten Kontinent

    Auf dem guten Mond geht es noch recht stille zu. Aber seine Rohstoffe locken. Firmen wittern astronomische Gewinne. Von Otto Wöhrbach mehr

    Mondsüchtig. Wem gehört der Mond? Und wer entscheidet, wie der Erdtrabant (im Vordergrund die ISS) genutzt werden darf? Mit den Erfolgen privater Raumfahrtunternehmen, die auch Rohstoffe abbauen wollen, stellen sich diese Fragen jetzt neu.
  • 06.12.2017 20:23 UhrAstronomieForscher entdecken den ältesten Quasar im All

    Entstanden kurz nach dem Urknall, gibt Quasar „J1120+0641“ Forschern jetzt Einblick in die Urzeit des Universums. Von Roland Knauer mehr

    Hell. Schluckt ein Schwarzes Loch Sternenreste, entsteht Energie und damit Licht – ein Quasar entsteht. Grafik: R. Dienel/Carnegie Inst.
  • 05.12.2017 10:26 UhrRaumfahrtAstronauten backen Pizza auf der ISS

    Mehr als 100 Tage ohne Pizza auf der Raumstation ISS - das ist hart für einen italienischen Astronauten. Das Team auf der Erde reagiert - und liefert alles für eine Pizza-Party im All.  mehr

    Pizza-Party auf der Raumstation ISS
  • 20.11.2017 17:54 UhrErster interstellarer Himmelskörper entdecktBesuch vom anderen Sonnensystem

    Astronomen ist es gelungen, erstmals einen extrasolaren Asteroiden zu orten. Sie tauften ihn „A/2017 U1“ oder Oumuamua. Von Otto Wöhrbach mehr

    Oumuamua - der erste "Botschafter" von außerhalb unseres Sonnensystems.
  • 04.11.2017 13:20 UhrGeheimdiensteBND bekommt eigenen Spionage-Satelliten

    Der Bundesnachrichtendienst will einen eigenen Satelliten zur Spionage kaufen: Der Haushaltsausschuss hat für "Georg" offenbar 400 Millionen Euro genehmigt.  mehr

    Das Gebäude des Bundesnachrichtendienstes (BND) in Berlin.

Weitere Beiträge aus der Physik