Mehr Beiträge zum Thema Weltall

  • 26.07.2017 11:53 UhrAllein im AllWeniger streunende Planeten in der Milchstraße

    Wissenschaftler haben nachgezählt: Einzelgängerische Planeten ohne Stern sind seltener als vermutet. Von Rainer Kayser mehr

    Streuner. Wissenschaftler haben ermittelt, wie viele Planeten von der Größe des Jupiter (unser Bild zeigt einen Wirbelsturm auf dem Planeten) allein unterwegs sind.
  • 12.07.2017 17:53 UhrAstronomieForscher entdecken kleinsten Stern

    Wie klein können Sterne sein? Forschen haben einen neuen Rekordhalter entdeckt: Er ist kaum größer als der Planet Saturn, aber viel schwerer.  mehr

    Sternchen. Forscher haben eine Sonne entdeckt, die kaum größer als Saturn ist.
  • 11.07.2017 17:00 UhrAstronomieEin Doppel ohne Stern

    Planeten ohne dazugehörigen Stern sind schon ungewöhnlich genug. Doch jetzt haben Forscher einen sonnenlosen Doppelplaneten entdeckt. Von Rainer Kayser mehr

    So könnten die sonnenlosen Doppel-Planeten aussehen, die Astronomen in der 160 Lichtjahre entfernten TW-Hydrae-Assoziation entdeckt haben.
  • 06.07.2017 17:36 UhrAstrobiologieMars ist antibakteriell beschichtet

    Irdische Mikroben vertragen Substanzen im Marsstaub nicht.  mehr

    Unwirtlich. Bakterien mögen Marsboden nicht, den der Rover mitbrachte.
  • 06.07.2017 11:24 UhrKlimawandelSonne taute Grönlands Eis

    Der Temperaturanstieg war für den Gletscherschwund kaum ausschlaggebend. Von Sven Titz mehr

    Auch im Eisfjord von Ilulissat auf Grönland schmilzt das Eis.
  • 26.06.2017 10:18 UhrAstronomieWarum die Sonne ins All spuckt

    Den Fransen eines Flokati-Teppichs gleich ragen Plasmastrahlen der Sonne kilometerweit ins All. Jetzt kennen Forscher die Ursache der „Spikulen“. Von Rainer Kayser mehr

    Spritzige Sonne. Magnetfelder verursachen Millionen Grad heiße Spikulen.
  • 08.06.2017 11:23 UhrAstronomieWie man einen Stern wiegt

    Forscher nutzen erstmals Einsteins Gravitationslinseneffekt, um die Masse einer Sonne zu bestimmen. Von Rainer Kayser mehr

    Das Hubble-Weltraumteleskop misst, wie ein Weißer Zwergstern das von einem Stern hinter ihm kommende Licht beugt. Aus diesem Gravitationslinseneffekt läst sich auf das Gewicht des Sterns rückschließen.
  • 05.06.2017 17:48 UhrNeuer Riesenplanet Schnell, heiß und mit Schweif

    "Kelt-9b" umrundet seine Sonne in nur 36 Stunden - und heizt sich auf mehr als 4300 Grad auf. Damit ist er heißer als mancher Stern. Von Sascha Karberg mehr

    Heiß und Kelt. Exoplanet Kelt-9b kreist um eine Sonne im Sternbild Schwan.
  • 29.05.2017 20:31 UhrRaumfahrtEin neuer „Horizont“ für Gerst

    Der Astronaut Alexander Gerst wird 2018 für sechs Monate zur ISS reisen - und der erste deutsche Kommandant der Raumstation sein.  mehr

    Captain Future: Alexander Gerst wird erster deutscher ISS-Kommandant.
  • 26.05.2017 15:44 UhrRaumsonde JunoWirbelstürme an Jupiters Polen

    Die Nasa-Sonde „Juno“ schickt überraschende Bilder und Daten vom größten Planeten unseres Sonnensystems.  mehr

    Die ovalen Strukturen an den Polen von Jupiter sind Wirbelstürme mit einem Durchmesser von bis zu 1000 Kilometern.

Weitere Beiträge aus der Physik