Mehr Beiträge zum Thema Weltall

  • 28.02.2017 10:11 UhrWeltraumtourismusSpaceX will Privatleute ins All befördern

    Über 40 Jahre ist der letzte bemannte Raumflug zum Mond her - 2018 soll der nächste anstehen. Zwei Touristen will SpaceX um den Mond herum fliegen.  mehr

    SpaceX-Chef Elon Musk neben der Raumkapsel Dragon V2.
  • 26.02.2017 09:50 UhrAußerirdisches LebenLockruf ins Weltall: Ist da jemand?

    Gut möglich, dass es irgendwo da draußen intelligentes Leben gibt. Aber der Mensch bleibt an die Erde gefesselt. Sein Geist ist es nicht. Ein Kommentar. Von Hartmut Wewetzer mehr

    So künstlerisch wirbt die Nasa für ihre neueste Entdeckung, den Exoplaneten Trappist-1f in unserer kosmischen Nachbarschaft.
  • 23.02.2017 17:38 UhrErdähnliche Planeten bei Trappist-1 entdeckt„Dort könnte man in drei Tagen zweimal Neujahr feiern“

    Gleich sieben extrasolare Planeten haben Forscher entdeckt - auf dreien könnte es Leben geben. Berliner Planetenforscher sind begeistert und hoffen, auf einem der entdeckten Planeten Wasser zu finden. Von Roland Knauer mehr

    In 20 Tagen um den Zwerg-Stern. So lange braucht der äußerste Planet für eine Runde um Trappist-1.
  • 23.02.2017 14:33 UhrZwergstern Trappist-1Wir dürfen uns unwichtiger nehmen

    Forscher haben sieben erdähnliche Planeten entdeckt, vielleicht gibt es da intelligentes Leben. Der Mensch wäre endlich ersetzbar. Eine Glosse. Von Malte Lehming mehr

    Nach Hause, ich will nach Hause: ET, der Film-Außerirdische
  • 23.02.2017 07:28 UhrTrappist-1Forscher entdecken System mit sieben erdähnlichen Planeten

    Update40 Lichtjahre entfernt haben Astronomen einen seltenen Fund gemacht: Um den Zwergstern Trappist-1 kreisen sieben Planeten - die der Erde ähneln und auf denen es Wasser geben könnte.  mehr

    Einer der Planeten im Trappist-System - wie ein Künstler ihn sieht
  • 20.02.2017 10:46 UhrAstronomieGibt es Leben auf dem Zwergplaneten Ceres?

    Forscher finden komplexe Moleküle auf Ceres, die an der Entstehung von Leben beteiligt sind. Auch Hinweise auf Wasser gibt es auf dem Planeten. Von Rainer Kayser mehr

    Zumindest aus 385 Kilometer Entfernung wirkt Ceres ziemlich „tot“.
  • 15.02.2017 10:53 UhrAstronomieSupernova kurz nach Explosion beobachtet

    Supernovae sind selten. Nun ist es Forschern gelungen, das Phänomen unmittelbar nach der Explosion zu beobachten. Die Ergebnisse liefern Einblicke in die Sternentwicklung. Von Rainer Kayser mehr

    Die Illustration der Supernova basiert auf reellen Daten aus dem All.
  • 12.02.2017 16:09 UhrKosmonaut Sigmund Jähn wird 80Ein Held wider Willen

    Bejubelt, verehrt und trotzdem im Westen unbekannt: Zum 80. Geburtstag von Sigmund Jähn, dem ersten Deutschen im All. Von Helena Wittlich mehr

    Ein Mann im Raumanzug, im Hintergrund ist ein Globus zu sehen.
  • 09.02.2017 13:50 UhrAstronomiePulsare liefern Beweis für Schwarze Löcher

    Mitten im Zentrum eines Kugelsternhaufens versteckte sich ein Schwarzes Loch mittlerer Masse. Bisher war es Astronomen nicht gelungen, ihre Existenz nachzuweisen. Von Rainer Kayser mehr

    Im Zentrum des Sternhaufens 47 Tucanae befindet sich ein Schwarzes Loch.
  • 30.01.2017 10:59 UhrForschungspolitik in den USATrump beunruhigt Wissenschaftler

    Der neue Präsident Donald Trump irritiert US-Forscher mit merkwürdigen Ansichten. Zahlreiche Wissenschaftsbereiche fürchten einen Kurswechsel der Regierung, darunter Stammzell- und Klimaforschung. Von Sven Titz mehr

    Eine Frau hält ein Schild mit der Aufschrift Climate Change is real in den Händen.

Weitere Beiträge aus der Physik