Wohnen : Lust auf Wohnen

„Der Kern der Designdisziplin ist das Objekt, nicht die Produktionsweise“, sagt der französische Designer Ronan Bouroullec in unserem großen Interview in der fünften Ausgabe unseres Magazins „WOHNEN“, das mittlerweile einen beachtlichen Umfang angenommen hat. Der Kern ist das Objekt, die Information über neue Möbel und pfiffige Designer.

„Gutes Design kann durchaus ohne spektakuläre Gestaltung auskommen, wenn es den klassischen Werten folgt, die da sind: Funktionalität, Logik, Qualität, Langlebigkeit“, meint der große deutsche Designer Peter Maly. Er erläutert uns in diesem Jahr, was einen Designklassiker ausmacht.

Ein Renner unter den Entwürfen ist der Stuhl. Eigentlich ein einfaches Möbel mit in der Regel vier Beinen, einer Sitzfläche und einer Rückenlehne. Ein Möbel, das grundlegende Bedürfnisse des Menschen in unserem Kulturkreis seit etwa 500 Jahren befriedigt. Zuvor war der Stuhl ein Thron, doch der Bürger eignete sich das praktische Stück als demokratisches Möbel an. Verblüffend daher der Einfallsreichtum der Designer, den Stuhl immer wieder zu optimieren, ihn noch schöner und praktischer aussehen zu lassen – eine scheinbar unendliche Geschichte. Daher zieht sich dieses Jahr der Stuhl durch unsere Beilage und zeigt die faszinierende Designvielfalt dieses Möbelstücks. Viel Vergnügen beim Stöbern und Lesen!

Immobilien

Eigenheimfinanzierung, Mietrecht, Immobilienmarkt und mehr.

Zur Immobilienseite des Tagesspiegel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar