Karikaturisten im Tagesspiegel : Jede Menge Spott zur Wahl

Langweilig, der Wahlkampf? Nichts da. Ein satirischer Abend im Tagesspiegel mit den Karikaturisten Klaus Stuttmann und NEL am 5. September zeigt, warum auch dieser Wahlkampf ein Spaß ist.

von
Null Bock aufs Amt. Eine Karikatur des Zeichners NEL.
Null Bock aufs Amt. Eine Karikatur des Zeichners NEL.Foto: NEL/Schaltzeit Verlag

„O.k., o.k.“, sagt Peer Steinbrück missmutig, die Füße auf dem Tisch, einen Dallas-Hut auf dem Kopf . „Ich mache den Job auch für das Geld. Ehrenamtlich sozusagen.“ Die Einlassungen des SPD-Kanzlerkandidaten zum Gehalt eines deutschen Regierungschefs waren ein gefundenes Fressen für politische Karikaturisten wie den Zeichner von „J. R. Steinbrück“ NEL. Auch die Nachrichten über seine Nebeneinkünfte als Vortragsredner wirkten inspirierend: Tagesspiegel-Zeichner Klaus Stuttmann ließ Steinbrück am Rednerpult „Soziale Gerechtigkeit“ fordern, während das Wahlvolk „Nebeneinkünfte für alle!“ skandiert, Heiko Sakurai zeigt ihn, wie er im Zuge der Schadensbegrenzung einen Weißwein lobt: „Exzellent, der Pinot, den ich für 2,49 Euro beim Discounter gekauft habe!“

Den Wahlkampf etwas vergnüglicher gestalten, das will das Buch „Prost Wahlzeit“, frisch erschienen im Schaltzeit Verlag. Es versammelt Karikaturen von vier politischen Zeichnern, die die Themen der vergangenen vier Jahre lustvoll aufbereiten, darunter Tagesspiegel-Hauszeichner Klaus Stuttmann, außerdem Heiko Sakurai (Berliner Zeitung, WAZ), Thomas Plaßmann (u. a. Frankfurter Rundschau und Neue Rhein/Neue Ruhr Zeitung) und NEL (u. a. Eulenspiegel, taz, focus). Die Themen reichen von „Arm und reich“ über die Energiewende, Familie und Bildung, Homo-Ehe und Euro-Krise bis zur Rente und Skandalen und Skandälchen. Und natürlich spielen die Mitstreiter selbst eine gewichtige Rolle. Heiko Sakurai etwa lässt Peer Steinbrück als Steinzeitmenschen auf eine offenkundig ungerührte Mammut-Merkel lospreschen, Klaus Stuttmann stellt Claudia Roth, Jürgen Trittin und Renate Künast vor einen Spiegel, wo sie darüber sinnieren, dass sie sich immerhin noch so jung wie die Piraten fühlen – wenn sie auch eindeutig nicht so jung aussehen.

Wem der Wahlkampf bisher zu langweilig war, der kann sich mit den Cartoons amüsieren – oder aber zum Prost-Wahlzeit-Abend ins Tagesspiegel-Verlagshaus kommen. Am 5. September nämlich stellen zwei der im Buch vertretenen Zeichner den Band vor, sprechen über ihre Arbeit und zeichnen live: Tagesspiegel-Karikaturist Klaus Stuttmann und NEL. Ebenfalls dabei: „Welt“-Redakteurin Miriam Hollstein, die Autorin der ersten Comic-Biografie Angela Merkels „Miss Tschörmänie“ (illustriert von Heiko Sakurai, 2009). Für sie funktionieren die Cartoons gleichzeitig „als vergnügliche Rückschau, als kleine Erinnerung, als unaufdringlicher Wahlhelfer“, wie sie im Vorwort schreibt. „Ohne Klaus Stuttmann, Heiko Sakurai, Thomas Plassmann und NEL wäre die Politik grauer und trübsinniger.“

Und weil man besser über Politik reden kann, wenn auch ein Politiker zugegen ist, dürfen sich die Gäste des Abends auch auf Wolfgang Thierse freuen: Als scheidender Vizepräsident des Bundestages und Hobby-Zeichner hat er die nötige Distanz zum Betrieb, um sich auch darüber amüsieren zu können. Die Moderation übernimmt Tagesspiegel-Redakteur und Comic-Spezialist Lars von Törne.

„Prost Wahlzeit“, 5. September, 19 Uhr, Eintritt inkl. Sekt, Snack und Live-Pianomusik 16 Euro, Anmeldung siehe Infokasten.

Natürlich findet im Verlagshaus am Askanischen Platz aber nicht nur eine satirische Auseinandersetzung mit der Wahl statt. Am 9. September diskutieren die Berliner Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl Monika Grütters (CDU), Renate Künast (Grüne), Eva Högl (SPD), Gregor Gysi (Linke), Martin Lindner (FDP) und Cornelia Otto (Piraten) im großen Saal des Tagesspiegels darüber, was die Parteien für Berlin erreichen möchten. Es moderieren die Tagesspiegel-Chefredakteure Stephan-Andreas Casdorff und Lorenz Maroldt.

Montag, 9. September, 19.30 Uhr, Eintritt 12 Euro inklusive Sekt und Snack, Anmeldung hier.

BUCHVERLOSUNG

Wir verlosen fünf Exemplare von „Prost Wahlzeit – Karikaturen von NEL, Thomas Plaßmann, Heiko Sakurai und Klaus Stuttmann“ (Schaltzeit Verlag). Schicken Sie bitte bis zum 24. August eine Postkarte an Der Tagesspiegel, Askanischer Platz 3, 10963 Berlin oder eine Mail an veranstaltungen@tagesspiegel.de, Stichwort: Prost Wahlzeit.

Autor

Aktuelle Veranstaltungen im Tagesspiegel


  • 19. September: Eine Zukunft für Tegel

    Den Flughafen Tegel schließen oder unbefristet weiter betreiben?
    Mit Michael Müller, Ramona Pop, Sebastian Czaja, Helge Sodan, Matthias Brauner.
    Beginn: 19 Uhr
    Ort: An der Urania 17


    HIER GEHT ES ZUR ANMELDUNG

  • 11. Oktober: Zeitung im Salon

    Tilmann Warnecke, Nadine Lange, Anja Kühne: "Heteros fragen, Homos antworten". Beginn: 19 Uhr


    NOCH KEINE ANMELDUNG MÖGLICH

  • 17. Oktober: Zeitung im Salon

    Peter Becker stellt seinen Roman "Celeste" vor. Beginn: 19 Uhr


    NOCH KEINE ANMELDUNG MÖGLICH

  • 7. November: Zeitung im Salon

    Matthias Meisner und weitere Autoren: "Unter Sachsen". Beginn: 19 Uhr


    NOCH KEINE ANMELDUNG MÖGLICH

Alle Tickets für Berlin und Deutschland bequem online bestellen!

Tickets im Tagesspiegel-Shop bestellen