Weitere Beiträge zum Thema Zika

  • 31.03.2016 20:00 UhrPorträt des ErregersForscher erstellen Nahaufnahme des Zika-Virus

    Fast bis auf Atome genau ist diese Analyse der Virushülle. Sie könnte helfen, einen Impfstoff zu finden.  mehr

    Porträt des Virus. Die Analyse zeigt nahezu atomkleine Strukturen des Zika-Virus.
  • 24.03.2016 20:00 UhrDer Beginn der EpidemieDas Zika-Virus kam vor der Fußball-WM nach Brasilien

    Touristen und nicht Sport-Fans haben Zika von Asien aus nach Brasilien getragen. Der verengte Blick auf Massenveranstaltungen führt in die Irre, sagen Forscher. Sie haben das Virenerbgut erstmals detailliert analysiert. Von Jana Schlütter mehr

    Risiko. Die Statistiken weisen daraufhin, dass die meisten Mütter betroffener Babys zwischen der 14. und 17. Woche mit Zika infiziert waren. Dies sei jedoch nur eine Korrelation, betonen die Forscher.
  • 22.03.2016 16:55 UhrZika-BekämpfungChan: "Wir wissen nicht, wie lange wir so weitermachen können"

    Große Aufgaben, wenig Geld: Um angemessen auf die Zika-Krise reagieren zu können, hat die WHO ihre Mitglieder um 56 Millionen US-Dollar gebeten. Gerade drei Millionen wurden bisher zugesagt. Von Jana Schlütter mehr

    Ungewisse Zukunft. Noch weiß niemand, wie sich die Zika-Babys entwickeln werden.
  • 21.03.2016 19:37 UhrImpfstoffentwicklungZu 100 Prozent geschützt vor Dengue-Virus

    Eine neue Impfstoffstrategie soll auch gegen Zika helfen. Dabei werden Probanden absichtlich geimpft - und danach mit einem Virentyp infiziert. Von Jana Schlütter mehr

    Mückenbrutplätze zu beseitigen, schützt sowohl vor Dengue als auch vor Zika.
  • 16.03.2016 11:15 UhrFolgen einer Zikainfektion während der SchwangerschaftForscher berechnen Mikrozephalie-Risiko

    Auch bei einem Zika-Ausbruch in Französisch-Polynesien vor drei Jahren gab es schon Fälle fehlgebildeter Neugeborener. Von Sascha Karberg mehr

    Infizieren sich Schwangere im ersten Trimester mit Zikaviren, ist die Wahrscheinlichkeit 1 zu 100, dass die Hirnentwicklung beeinträchtigt und Kinder mit Mikrozephalie (zu kleinen Köpfen) geboren werden.
  • 09.03.2016 09:59 UhrZika in LateinamerikaWHO warnt Schwangere vor Reisen in Zika-Epidemiegebiete

    Mehr Mücken, mehr Zika-Fälle, mehr betroffene Neugeborene und Gelähmte: Der Ausblick auf die nächsten Monate sei "alarmierend", sagt WHO-Generaldirektorin Margaret Chan. Das Notfallkomitee hat daher seine Empfehlungen konkreter formuliert. Von Jana Schlütter mehr

    Ausgeräuchert. Mal eben Insektizide versprühen, ist nicht genug. Die Mückenbekämpfung muss dauerhaft gestärkt werden - und alle Lebensphasen der Tiere einschließen.
  • 07.03.2016 08:25 UhrZika-VirusGefahr für Gehirne

    Dass der Zika-Erreger Föten schädigt, wird immer wahrscheinlicher. Experten beraten nun in Genf, was man gegen die Ausbreitung tun kann. Von Jana Schlütter mehr

    Ungewisse Zukunft. Wie sich die Zika-Babys mit ihren kleinen Köpfen entwickeln werden, weiß derzeit noch niemand.
  • 24.02.2016 20:53 UhrAnsteckungsgefahrWird Zika doch öfter beim Sex übertragen?

    14 US-Amerikanerinnen haben sich möglicherweise beim Sex mit männlichen Reiserückkehrern mit Zika angesteckt. Es sind auch Schwangere betroffen. Von Jana Schlütter mehr

    Kondome
  • 21.02.2016 17:39 UhrZika-VirenVerschwörungstheorien statt Wissen

    Sind Impfungen, Pestizide oder Gentechnik die Ursache? Weil viele Fragen zu dem Erreger offen sind, kursieren obskure Behauptungen über Zika. Ein Kommentar. Von Jana Schlütter mehr

    Gefahr aus dem Wasser. Larven der Aedes-Mücke, des Zika-Überträgers, in einem Labor der Universität Sao Paulo.
  • 19.02.2016 17:22 UhrPapst FranziskusEin bisschen Verhütung

    Der Heilige Vater lockert ein katholisches Verbot – jedenfalls zum Schutz vor dem Zika-Virus. Von Claudia Keller, Julia Beil mehr

    Auf seinen Flügen in der päpstlichen Maschine zeigt sich Kirchenoberhaupt Franziskus oft besonders gesprächig - diesmal redete er vor den mitreisenden Journalisten über Verhütung.