Der Tagesspiegel : Therme Templin: 90.000 Gäste in drei Monaten

Knapp drei Monate nach der Eröffnung zieht die "NaturTherme Templin" eine erste positive Bilanz. "Wir sind hoch zufrieden. Bislang konnten wir etwa 90 000 Gäste begrüßen", sagte Kurdirektor Uwe Mohr am Sonnabend. Im Tagesdurchschnitt kamen rund 1100 Badegäste. Der bisherige Besucherrekord sei an einem Sonnabend mit 2900 Gästen verzeichnet worden.

Für die angestrebte Auslastung von rund 195 000 Besuchern jährlich müssten täglich nur 540 Gäste kommen. Bislang wurden auch über 1000 therapeutische Anwendungen verabreicht wie Massagen oder verordnete physiotherapeutische Behandlungen. Die 14 000-Einwohner-Stadt Templin ist auch Thermalsoleheilbad.

Ein Teil der Badegäste kam mit dem Zug in das Templiner Bad. "Bislang fuhren 4350 unserer Gäste mit dem Thermenticket, das wir gemeinsam mit der Deutschen Bahn von Bahnhöfen in Berlin und Potsdam anbieten", sagte der Kurdirektor.

Das Angebot der Therme soll ausgebaut werden. Unter anderem wird für die Badelandschaft ein Drei-Stunden-Tarif eingeführt. Zu Ostern soll in der Nachbarschaft eine Minigolf-Anlage öffnen, im Juni eine Freilichtbühne. Die Therme war am 11. November eröffnet worden. Die fast 10000 Quadratmeter große Badelandschaft kostete 68 Millionen Mark. Das Projekt wurde zu 80 Prozent von Bund, Land und Europäischer Union finanziert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben