Der Tagesspiegel : Tochter kahl rasiert und mit Bratpfanne verprügelt

Vater soll Achtjährige und deren Mutter schwer misshandelt haben SEK nahm den bewaffneten Rocker fest – doch der Richter ließ ihn wieder frei

-

Cottbus - Ermittlungen im kriminellen Rockermilieu haben in Cottbus möglicherweise zur Aufdeckung mehrerer Gewalttaten geführt: Spezialeinsatzkräfte der brandenburgischen Polizei nahmen am Mittwochabend im Cottbuser Stadtteil Sachsendorf den 26-jährigen Tom Sch. fest.

Ihm wird unter anderem vorgeworfen, seine kleine Tochter im vergangenen Jahr mit einer Bratpfanne so heftig auf das Gesäß geschlagen zu haben, dass das Mädchen unter großen Schmerzen litt und einige Tage nicht mehr sitzen konnte. Außerdem soll der Mann der Achtjährigen gegen ihren Willen mit einer Schermaschine eine Glatze geschnitten haben.

Die Ermittler gehen außerdem davon aus, dass Tom Sch. die Mutter des Mädchens, mit der er zu dieser Zeit zusammenlebte, ebenfalls in mehreren Fällen misshandelte. Dabei soll er die junge Frau brutal geschlagen und gewürgt haben. Er hat ihr angeblich auch Fußtritte versetzt und sie unter Wasser getaucht.

Das Amtsgericht Cottbus hatte daher bereits am Montag dieser Woche Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung in drei Fällen gegen Tom Sch. erlassen. Als die Spezialeinsatzkräfte ihn am Mittwochabend in seiner Wohnung festnahmen, war er mit einem Messer bewaffnet, leistete aber keinen Widerstand.

Nach Tagesspiegel-Informationen hat die ehemalige Lebensgefährtin keine Anzeige gegen Tom Sch. erstattet, weil sie um ihr Leben und das ihres Kindes fürchtete.

Auf die ihm nun vorgeworfenen Straftaten waren Beamte der speziellen Ermittlungsgruppe „Gewalt“ aufmerksam geworden, nachdem das Jugendamt der Stadt Cottbus Alarm geschlagen, die Behörden über den Verdacht der Misshandlung eines Kindes informiert hatte und das Mädchen in seine Obhut nahm.

Die spezielle Ermittlungsgruppe war im Januar 2006 im Polizeischutzbereich Cottbus/Spree-Neiße gegründet worden, um Gewaltdelikte zu bekämpfen. Tom Sch. war ihren Angaben zufolge Mitglied der Rockergruppierung „MC Gremium“. Im vergangenen Jahr soll er zum „Bandidos MC“ gewechselt sein. Immer wieder kam es in der Vergangenheit zu Straftaten im Rockermilieu – auch im Zusammenhang mit Streitigkeiten zwischen Clubs aus Brandenburg und aus Berlin.

Tom Sch. ist der Polizei wegen verschiedener Gewalttaten bekannt und wurde bereits mehrfach von Amts- und Landgerichten verurteilt. Er verbüßte auch bereits eine mehrjährige Haftstrafe.

Umso schockierter waren Polizei und Jugendamtsmitarbeiter, als gestern Nachmittag der Haftbefehl gegen Tom Sch. von einem Amtsrichter außer Kraft gesetzt wurde. Der Vorsitzende des Cottbuser Amtsgerichts Wolfgang Rupieper sagte dem Tagesspiegel: „Es handelt sich um den gleichen Richter, der auch den Haftbefehl ausstellte. Er hat dem Beschuldigten strenge Auflagen erteilt.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar