Tödlicher Unfall : Autofahrer in Großräschen von Zug erfasst

Ein Mann ist mit seinem Auto auf ein Bahngleis im brandenburgischen Großräschen gefahren als ein Zug herannahte. Die Ermittler rätseln über die Unfallursache, einen Selbstmord schließen sie aus.

Ein Autofahrer ist in der Nacht zu Samstag im brandenburgischen Großräschen bei einem Unfall mit einem Zug ums Leben gekommen. Ein Güterzug erfasste den 46-Jährigen im Bereich des Bahnhofs, als dieser mit seinem Auto gerade auf den Schienen fuhr, wie ein Polizeisprecher Potsdam am Samstag sagte. Weitere Personen kamen bei der Kollision nicht zu Schaden.

Die Umstände des Unfalls gaben den Ermittlern zunächst Rätsel auf. Ein Suizid könne jedoch ausgeschlossen werden, hieß es. Unklar war, wie der Mann mit seinem Fahrzeug auf die Schienen geraten war.

(dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben