Der Tagesspiegel : Tom Cruise sucht Zimmer – oder nicht? Auch in die Villa Kampffmeyer wird sich der Star nicht einmieten

-

Erst war es Wolfgang Joops „Villa Wunderlich“, gestern nun die Villa Kampffmeyer in Potsdams Nobelviertel Berliner Vorstadt – in der angeblich Tom Cruise ein paar Monate wohnen solle. Doch auch diese Meldung des Branchendienstes „9 vor 9“ wurde dementiert: Andreas Schorr von der CommerzbankTochter Corecd GmbH, der die Kampffmeyer-Villa gehört, sagte, es gebe keine Anfrage von Cruise und schon gar keinen Mietvertrag.

In dem 17-Zimmer-Gebäude am Glienicker Horn wäre Cruise Nachmieter des ehemaligen Schweizer Botschafters Thomas Borer und seiner Frau Shawne Borer-Fielding geworden. Das Glamour-Ehepaar wohnte dort von Mai 2002 bis Ende vergangenen Jahres; mittlerweile ist es in die USA übergesiedelt. Cruise will ab Sommer in Berlin und Potsdam den dritten Teil seines Agenten-Thrillers „Mission Impossible“ drehen, was die Spekulationen über eine mögliche Wohnung in der Landeshauptstadt nicht zur Ruhe kommen lässt.

Die Villa Kampffmeyer steht seit Jahren zum Verkauf. Zuletzt wäre sie für 6,5 Millionen Euro zu haben gewesen. nik/how

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben