Der Tagesspiegel : Toter auf Straße abgelegt

Berlin - Der Todesfall Alexej Loschkov vom April 2007 ist geklärt: Wie berichtet, lag der Mann am 13. April tot an der Helmerdingstraße in Friedrichshain. Die Ermittler gingen zunächst von Mord aus. Doch nun kam heraus, dass Loschkov offenbar Suizid begangen hat. Der 53-Jährige hatte zuletzt eine illegale Cannabis-Plantage auf einem Bauernhof in Sachsen gepflegt. Doch in depressiver Stimmung stürzte er sich am 12. April aus einem Fenster des Hofes. Um Polizei fernzuhalten, soll der Plantagenbesitzer die Leiche in Friedrichshain abgelegt haben. Doch nun kamen ihm die Ermittler auf die Spur und entdeckten auf seinem Hof auch 5000 Cannabispflanzen. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben