Tour de Suisse : Klöden wieder Dritter

Die 8. Etappe der Tour de Suisse hat der Kolumbianer Rigoberto Uran gewonnen. Wieder einmal wird das abschließende Zeitfahren an diesem Sonntag die Rundfahrt entscheiden.

Andreas Klöden Foto: dpa
Tour de Suisse: Andreas Klöden kämpft sich ein Platz drei.Foto: dpa

Der Kolumbianer Rigoberto Uran gewann am Samstag die 8. und vorletzte Etappe der 71. Rundfahrt durch die Schweiz über 152 Kilometer von Inertkirchen nach Schwarzsee. Damit errang er einen wichtigen Erfolg für sein Unibet-Team, das in Rechtsstreitigkeiten verwickelt ist, weil es von den meisten Veranstaltern nicht als ProTour-Team anerkannt wird.

Dritter wurde wie am Vortag der Wahlschweizer Andreas Klöden vom Astana-Team vor dem Gerolsteiner Profi Stefan Schumacher (Nürtingen). Der 20-jährige Uran hatte sich wenige Meter vor dem Ziel mit einem überraschenden Antritt etwas vom Feld abgesetzt und konnte zwei Sekunden Vorsprung retten. Klöden unterstrich am Samstag erneut, dass sein Formaufbau 14 Tage vor dem Start der Tour de France am 7. Juli in London stimmt. Sein inzwischen zurückgetretener Freund Jan Ullrich hatte seine beiden Siege in der Schweiz 2004 und 2006 jeweils im abschließenden Zeitfahren perfekt gemacht. (mit dpa)