Der Tagesspiegel : Tourismuschef: Attacke schadet Image der Region

-

Berlin/Potsdam - Die ausländerfeindliche Attacke auf einen Farbigen in Potsdam hat nicht nur schlimme Folgen für das Opfer und seine Familie – sondern wird auch Auswirkungen weit über die Stadtgrenzen hinaus haben. Das sagt der Geschäftsführer der Berlin Tourismus Marketing (BTM), Hanns Peter Nerger. „Diese Tat schlägt vor allem in den USA voll durch“, sagte der oberste Tourismus-Fachmann der Hauptstadtregion am Ostermontag.

Dass der lebensgefährliche Angriff in Potsdam stattfand, werde sich auf das Image der gesamten Region niederschlagen. „Wir vermarkten Potsdam ja gemeinsam mit Berlin, Beobachter im Ausland machen da keinen Unterschied“, sagte Hanns Peter Nerger. Das Erscheinungsbild der internationalen, toleranten Hauptstadt und ihrer Umgebung werde im Jahr der Fußball-WM – unter dem Motto „Zu Gast bei Freunden“ – stark getrübt. Nerger wollte noch gestern den rassistischen Übergriff mit seinen BTM-Partnern in den USA diskutieren. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben