Transferkarussell : Ailton wechselt in die Ukraine

Bekommt Aitlon bald kalte Füße? Der brasilianische Goalgetter mit dem sonnigen Gemüt will in Zukunft in der Ukraine auf Torejagd gehen.

Ailton
Gute Laune. Ailton hat eine neue Herausforderung. -Foto: ddp

Duisburg/Donezk Der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Ailton wird für Metallurg Donezk aktiv. Wie der Fußball-Klub aus der Ukraine auf seiner Internetseite mitteilte, hat Ailton bereits am Sonntag einen Zweijahresvertrag bei dem Erstligisten unterschrieben. Er soll bereits am 1. März beim ersten Meisterschaftsspiel nach der Winterpause für den Klub auflaufen. Ailton hatte am Wochenende seinen Vertrag beim Bundesligisten MSV Duisburg nach internen Differenzen aufgelöst. Dem 34 Jahre alten Brasilianer, der in der aktuellen Saison lediglich auf acht Einsätze gekommen war und dabei nur einen Treffer erzielt hatte, wurde unter anderem eine mangelnde Einstellung vorgeworfen.

In der Saison 2003/2004 war Ailton mit 28 Treffern für Werder Bremen Bundesliga-Torschützenkönig geworden. Später war er unter anderem für Schalke 04 und den Hamburger SV aktiv. "Wir hoffen, dass Ailton in Donezk Führungsaufgaben übernimmt und den jungen Spielern hilft, sich schneller zu entwickeln", heißt es in einer Mitteilung von Metallurg Donezk. Der Verein überwintert auf Tabellenplatz elf. (ae/dpa)