Transfermarkt : Christian Schulz will Werder verlassen

Hannover 96 und der VfL Wolfsburg haben offenbar Interesse am Bremer Bankdrücker Christian Schulz, der bei Werder "unzufrieden" ist. Manager Allofs will den Linksverteidiger aber offenbar nicht ohne weiteres gehen lassen.

Schulz
Vor dem Wechsel: Schulz mit Ex-Bremer Ernst. -Foto: ddp

Bad RagazChristian Schulz will den Bundesligisten Werder Bremen verlassen. Interesse an dem dreimaligen Nationalspieler haben nach übereinstimmenden Medienberichten die Liga-Konkurrenten Hannover 96 und VfL Wolfsburg. "Es ist doch logisch, dass ich unzufrieden bin", sagte der 24 Jahre alte Linksverteidiger im Trainingslager. Sein Vertrag in Bremen läuft 2008 aus; in der vergangenen Saison hatte er seinen Stammplatz an Pierre Wome verloren.

"Ich habe mit Klaus Allofs gesprochen und ihm signalisiert: Wenn es machbar wäre, würde ich gerne gehen", berichtete Schulz über sein Gespräch mit dem Werder-Manager. Allofs würde Schulz jedoch nur ziehen lassen, wenn er einen Ersatz für die Position des Linksverteidigers fände. Werder möchte alle Positionen doppelt besetzt haben. (mit dpa)