Transfermarkt : Hertha holt Serben Kacar als Ideengeber

Der Berliner Klub schlägt vor dem Rückrundenstart wieder auf dem Transfermarkt zu. Nach Stürmer Raffael wechselt nun der serbische Nationalspieler Gojko Kacar an die Spree.

Gojko Kacar
Neuzugang: Kacar soll im Mittelfeld für Kreativität sorgen. -Foto: AFP

BerlinDer Wechsel des serbischen Mittelfeldspielers Gojko Kacar zum Fußball-Bundesligisten Hertha BSC Berlin ist perfekt. Der 20-Jährige bestand die sportmedizinische Untersuchung ist nach dem Brasilianer Raffael (für 4,5 Millionen Euro vom FC Zürich) der zweite Neuzugang in der Winterpause. Laut übereinstimmenden Medienberichten soll die Ablöse für Kacar, der von FK Novi Sad an die Spree wechselt, bei etwa drei Millionen Euro liegen.

"Es ist eine große Ehre für mich, hier zu sein. Hertha ist ein sehr großer Klub, viel größer als alle in meiner Heimat" sagte Kacar. Auch Manager Dieter Hoeneß zeigte sich zufrieden: "Er ist ein polyvalenter Spielertyp, wie ihn unser Trainer gerne hat. Wir sind überzeugt, dass er schnell zu einem wichtigen Faktor für uns wird."

Dagegen wird ein Wechsel des Brasilianers Gilberto zum englischen Klub Tottenham Hotspur immer wahrscheinlicher. Seit ein paar Tagen weilt Gilbertos Berater Alexandre Martins in der Hauptstadt, um mit Hertha-Manager Dieter Hoeneß über einen möglichen Wechsel in die Premier League zu verhandeln. "Es ist und bleibt unsere Entscheidung, ob er bleibt oder wechselt", betonte indes Hoeneß. Angeblich sind die Londoner bereit, um die zwei Millionen Euro für den 31-Jährigen auszugeben, dessen Vertrag im Sommer endet. (hu/sid)