Transfermarkt : Jan Simunek wechselt nach Wolfsburg

Nach der schweren Verletzung von Abwehrchef Ricardo Costa hat der VfL Wolfsburg noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Von Sparta Prag wechselt der 20 Jahre alte Jan Simunek nach Niedersachsen.

Wolfsburg/PragDer Wechsel des tschechischen U 20-Fußball-Nationalspielers Jan Simunek von Sparta Prag zum VfL Wolfsburg ist perfekt. "Wir freuen uns, dass wir einen solchen Perspektiv-Spieler verpflichten konnten", sagte VfL-Cheftrainer und Sportdirektor Felix Magath. Simunek erhält einen Vier-Jahres-Vertrag bis 2011.

Der 20 Jahre alte Innenverteidiger soll den VfL inklusive Bonus-Zahlungen rund fünf Millionen Euro kosten, hieß es bei der tschechischen Nachrichtenagentur CTK. Für ihn sei wichtig gewesen, dass er in den vergangenen Tagen persönlich mit Magath telefoniert habe, sagte Simunek, der wegen seiner Jugend in der Schweiz gut deutsch spricht. Eingefädelt worden war der Wechsel vom ehemaligen Bundesliga-Profi Pavel Kuka.

Magath hatte die Verpflichtung des U20-Vizeweltmeisters am Sonntag als unmittelbar bevorstehend angekündigt. Simunek soll die Probleme in der Abwehr beheben, in der der portugiesische Nationalspieler Ricardo Costa wegen eines Kreuzbandrisses bis zum Jahresende ausfällt. Der Tscheche gilt als Ausnahme-Talent, hat aber in der heimischen 1. Liga gerade einmal 31 Spiele bestritten. Mit einer Ablösesumme von rund fünf Millionen Euro ist er einer der teuersten Wechsel aus der obersten tschechischen Spielklasse. (mit dpa/sid)