Transrapid : EU will kein Geld für die Magnetschwebebahn geben

Die Finanzierung des Münchner Transrapid-Projekts ist weiterhin nicht komplett gesichert. EU-Verkehrskommissar Barrot wollte nach einem Treffen mit Bayerns Ministerpräsident Beckstein noch keine weitere Förderung zusagen, bietet aber einen Ausweg an.

MünchenJacques Barrot sagte heute in München, die EU habe die Planung des Projekts bereits mit 7,5 Millionen Euro unterstützt, weshalb er zunächst keine weiteren Gelder freigeben möchte. Er wolle aber prüfen, ob weitere Zuschüsse etwa durch die Europäische Investitionsbank oder aus Forschungsmitteln bezahlt werden könnten.

Dem bayerischen Ministerpräsidenten sei das "klar" gewesen, da das Transrapid-Projekt nicht transnational ist. Er begrüßte aber den Vorschlag, in anderen EU-Töpfen nach Ressourcen zu suchen. (mit ddp)