Trauung : Platzeck hat geheiratet

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck hat seiner Frau Jeanette Jesorka das kirchliche "Ja"-Wort gegeben. Zur Zeremonie im uckermärckischen Ringenwalde kamen auch zahlreiche Promis.

platzeck
Das Paar ließ sich in einer alten Feldsteinkirche trauen. -dpa

Ringenwalde Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) und seine Frau Jeanette Jesorka haben sich am Samstag im uckermärkischen Ringenwalde kirchlich trauen lassen. Die Zeremonie in der 800 Jahre alten Feldsteinkirche fand im Familien- und Freundeskreis statt. Unter den etwa 200 geladenen Gästen waren Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD), SPD-Generalsekretär Hubertus Heil sowie Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und Moderator Günther Jauch. Nach der Trauung ließ das Paar Tauben fliegen. Die Braut trug ein langes weißes Kleid, der Bräutigam einen dunklen Anzug. Die Ringenwalder waren in Scharen vor ihrer Kirche erschienen, um dem Paar zu gratulieren.

Bereits im Spätsommer 2007 hatte Platzeck seiner langjährigen Lebensgefährtin standesamtlich das Ja-Wort gegeben. Beide hatten sich zu Beginn des Jahrzehnts in der Potsdamer Stadtverwaltung kennengelernt, wo Platzeck Oberbürgermeister und Jesorka seine Mitarbeiterin war.

Platzeck hat aus erster Ehe drei erwachsene Töchter, Jesorka hat ebenfalls eine Tochter. SPD-Landeschef Platzeck hatte im vergangenen Jahr erklärt, seinen Wahlkreis in die Uckermark zu verlegen. Schon als Umweltminister in den 90er Jahren hatte Platzeck in dem 470 Einwohner zählenden Ringenwalde Urlaub gemacht. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben