Trockenheit : Stillgelegte Felder für Futteranbau freigegeben

Brandenburger und Berliner Bauern dürfen ab 16. Mai auf so genannten Stilllegungsflächen Futtermittel anbauen und ernten. Die Flächen sind aufgrund der extremen Trockenheit im April freigegeben worden.

Potsdam - Wegen der großen Trockenheit könne es zu Engpässen bei der Futtermittelversorgung kommen. Das solle durch die Freigabe der Stilllegungsflächen eingedämmt werden, hieß es beim Agrarministerium. Normalerweise ist die Ernte auf stillgelegten Flächen erst ab Ende August erlaubt.

In einigen Regionen Brandenburgs drohen den Angaben zufolge aufgrund der langen Trockenzeit im April Ernteeinbußen von bis zu einem Drittel. Davon betroffen seien auch Winterkulturen und Grünlandflächen. Wer stillgelegte Flächen nutzen will, muss einen entsprechenden Antrag beim zuständigen Amt für Landwirtschaft stellen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben