Tropical Islands : 17 Millionen Euro für Sanierung

Der Tropenpark Tropical Islands in Brand erhält 17 Millionen Euro Fördermittel. Damit werden Umbauarbeiten der vergangenen beiden Monate bezahlt, die vom Mutterkonzern vorfinanziert wurden.

Cottbus - Die Landesinvestitionsbank (ILB) habe die Mittel freigegeben, sagte ILB-Sprecher Matthias Haensch der Hörfunkwelle "Antenne Brandenburg". Vorausgegangen war ein monatelanges Antrags- und Prüfverfahren. Die ehemalige Cargolifter-Halle sei schon einmal gefördert worden, deshalb habe man im Interesse der Steuerzahler eine größtmögliche Absicherung erreichen wollen, sagte Haensch.

Riesenrutsche soll mehr Besucher anziehen

Nach Informationen des Senders muss offenbar auch der malaysische Mutterkonzern Tanjong im Fall einer Pleite einspringen. Bei Tropical Islands werden mit den Fördermillionen die Umbauarbeiten der vergangenen beiden Monate bezahlt, die vom Mutterkonzern vorfinanziert worden waren, sagte Unternehmenssprecher Patrick Kastner dem Sender. Das Tropenparadies soll am 27. Dezember wieder öffnen und unter anderem mit einer Riesenrutsche mehr Besucher anziehen. Noch arbeiteten fast 200 Bauleute unter dem riesigen Kuppeldach an fünf Baustellen gleichzeitig. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar