U-21-EM : Niederlande und Serbien im Endspiel

Nach einem dramatischen 13:12-Sieg gegen England hat die U-21-Mannschaft der Niederlande das EM-Finale erreicht. Dort kommt es zum Aufeinandertreffen mit Serbien, das im Halbfinale Belgien aus dem Rennen warf.

U-21-EM
Jubel in Orange: Hedwiges Maduro und Ryan Donk (rechts). -Foto: dpa

Arnheim/HeerenveenDer Fußball-Nachwuchs von Gastgeber Niederlande trifft im Endspiel der U-21-Europameisterschaft auf die Auswahl von Serbien. In einem spektakulären Elfmeterschießen konnten sich die Niederlande im Halbfinale in Heerenveen mit 13:12 (1:1, 1:1, 0:1) gegen England durchsetzen. Serbien bezwang anschließend in Arnheim das Team von Belgien mit 2:0 (1:0). Das Endspiel wird an diesem Samstag (20:45 Uhr) in Groningen ausgetragen.

Vor 15.000 Zuschauern im ausverkauften Stadion Abe Lenstra fand Titelverteidiger Niederlande zunächst nicht seinen Rhythmus. Die Mannschaft von Trainer Foppe de Haan agierte erst dominanter, nachdem England durch Leroy Lita (39.) in Führung gegangen war und wurde kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit mit dem Ausgleich von Maceo Rigters (89.) belohnt.

Entscheidung nach dem 32. Schuss

Beim anschließenden "Elferfestival" fiel die Entscheidung erst nach dem 32. Schuss. Mehrere Schützen mussten doppelt antreten, Schiedsrichter Knut Kircher beorderte entsprechend dem Reglement auch Englands verletzten Abwehrspieler Steven Taylor, der humpelnd verwandelte, zum Punkt. Nachdem Anton Ferdinand für England nur die Latte traf, führte Gianni Zuiverloon die Entscheidung für die Hausherren herbei.

Serbien gelang gegen Belgien ein Auftakt nach Maß und kam durch einen Freistoß von Aleksandar Kolarov zum schnellen 1:0 (4.). Vor 10.000 Zuschauern bestimmte Belgien mit zunehmender Spieldauer das Geschehen, ließ gegen die stabile Defensive der Serben allerdings die Effektivität vermissen, ehe Dragan Mrdja (87.) nach einem Konter zum Endstand erhöhte. (mit dpa)