Überfall auf Geldtransporter : Zweiter Verdächtiger in Haft

von

Vier Wochen nach den tödlichen Schüssen auf einen Geldboten ist der zweite der drei Täter festgenommen worden. Am Donnerstag wurde in Wilmersdorf der 55-jährige Jens S. von einem Spezialeinsatzkommando in seiner Wohnung überwältigt und festgenommen. Dies teilte die Polizei gestern mit. Die Ermittler sind sich sicher, dass S. am 29. Oktober in Reinickendorf bei dem Raubüberfall auf den Geldtransporter der Firma Securlog beteiligt war. Ein Beweis steckte in der Schulter des Mannes: Eine Pistolenkugel, die der schwer verletzte Geldbote noch abgefeuert hatte. Nach Polizeiangaben wurde bei S. eine laienhaft versorgte Schusswunde festgestellt, in der die Kugel noch steckte. Da er eine Operation verweigerte, soll diese richterlich angeordnet werden. Ein Richter erließ am Freitag Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Raubmordes gegen Jens S.

S. soll ein alter Bekannter des Anfang November festgenommenen Walter L. sein, so kamen ihm die Ermittler auf die Schliche. Durch Raubüberfälle soll er bislang aber nicht aufgefallen sein. Zu den Vorwürfen schweigt S. bislang.

Dagegen hat Walter L. nach der Festnahme seines mutmaßlichen Komplizen in einem sofort angesetzten Verhör am Freitag seine Beteiligung an dem Überfall nun doch gestanden. Bislang hatte L. behauptet, nur das Fluchtauto organisiert zu haben. Der 52-Jährige war am 4. November, wie berichtet, in einem Neuruppiner Hotel festgenommen worden.

Jetzt fehlt nur noch der dritte Mann des Räubertrios: Bernd Fredi Mersiowsky. Der 54- Jährige war nach dem Überfall als Erster identifiziert worden. Ein Abgleich des am Tatort gefundenen Blutes mit der DNA-Datenbank des Bundeskriminalamtes ergab wenige Tage später einen Treffer. Denn Mersiowsky hat viele Jahre seines Lebens im Knast gesessen.

Die Polizei warnt, dass Mersiowsky „hochgefährlich“ ist und sofort „von der Schusswaffe Gebrauch macht“. Er soll auch die tödlichen Schüsse auf den Geldboten abgegeben haben.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben