Übernahmepläne : Telekom will Immobilienscout24 - ganz

Telekom-Chef René Obermannn steht offenbar vor der größten Übernahme seit seinem Amtsantritt: Der Konzern plant das Internetportal Immoblienscout24 komplett aufzukaufen. Noch hat das Unternehmen das Vorkaufsrecht.

Telekom
Telekom will Immobilienscout24 offenbar komplett übernehmen. -Foto: ddp

BonnDie Deutsche Telekom erwägt die vollständige Übernahme des Internetportals Immoscout24. Ein Sprecher des Unternehmens sagte, dass der Konzern die Ausübung seines Vorkaufsrechts auf den 66-prozentigen Anteil der Areal Bank (Wiesbaden) an dem Internet-Unternehmen prüfe. Einen Bericht der Online-Ausgabe der "Financial Times Deutschland" (FTD) wollte er nicht kommentierten. Das Blatt hatte berichtet, dass der Bonner Konzern den Zukauf beschlossen habe und dafür eine Summe von rund 360 Millionen Euro zahle.

Nach weiteren Angaben der Telekom läuft die Frist für Ausübung des Vorkaufsrechts Anfang kommender Woche ab. Sollte das Unternehmen seine 33 Prozent nicht aufstocken, könnten andere Interessenten zum Zuge kommen. Der FTD zufolge soll ein Konsortium unter Führung der Bank Macquarie an Immoscout24 interessiert sein.

Der profitable Dienst war das einzige Geschäft der Scout-Holding, was bislang nicht komplett im Besitz der Telekom war. Zur Scout-Gruppe gehören unter anderem die Webangebote Autoscout24, Friendscout24, Jobs.de und Local24. Konzernchef René Obermann hatte in der Vergangenheit angekündigt, verstärkt nach Zukäufen im Internetbereich Ausschau zu halten. Die Übernahme wäre die größte seit seinem Amtsantritt vor knapp einem Jahr im Internetbereich. (mit dpa)