Der Tagesspiegel : Umsiedlungsmaßnahmen: Flughafen-Gemeinden weichen planmäßig

Die Umsiedlungsmaßnahmen für Gemeinden im Umfeld des geplanten Flughafens Berlin-Brandenburg International (BBI) laufen nach Angaben des Potsdamer Wirtschaftsministeriums auf Hochtouren. An den neuen Standorten der Gemeinden Diepensee und Selchow im Landkreis Dahme-Spreewald seien im laufenden Jahr die Erschließungsarbeiten sowie der Bau von Mietwohnungen vorbereitet worden, antwortete Brandenburgs Wirtschaftsminister Wolfgang Fürniß (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage.

Gleichzeitig stünden Einzelverhandlungen mit den Betroffenen durch die Flughafen Projektgesellschaft Schönefeld (FPS) bevor. Die Gesellschaft habe bis Mitte 2001 über 16 Millionen Euro (31,3 Mio Mark) für investive Maßnahmen des Umsiedlungsprozesses aufgewandt. Nach den aktuellen Planungen würden in den nächsten beiden Jahren sämtliche Bau- und begleitenden Umsiedlungsmaßnahmen umgesetzt. Die endgültige Aufteilung der entstehenden Kosten für die Verlegung der Orte zwischen dem Erwerber-Konsortium und den derzeitigen Flughafen-Gesellschaftern ist laut Fürniß von dem noch ausstehenden Ergebnis der Privatisierungsverhandlungen abhängig. Der Bau des BBI soll 2003 beginnen. Die Eröffnung ist für 2007 vorgesehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar