Umwelt : Brandenburgs Badeseen mit guter Wasserqualität

Die 228 Badestellen in Brandenburg verfügen nach Angaben des Umweltministeriums über eine gute bis sehr gute Wasserqualität. Brandenburgs Seen und Flüsse bilden 13 Prozent der deutschen Wasserfläche.

Potsdam - Das hätten die ersten Untersuchungen der vergangenen Woche ergeben, teilte Umweltminister Dietmar Woidke (SPD) zum Auftakt der Badesaison mit. Die genauen Ergebnisse werden am Dienstag zum Auftakt der Badesaison unter brandenburg.de/badestellen ins Internet gestellt. Mit dem Beginn der Badesaison untersuchen die Gesundheitsämter im 14-tägigen Rhythmus bis zum 15. September die Wasserqualität der Badestellen.

Mit 3000 Seen und rund 30.000 Kilometern Flüssen und Bächen zählt Brandenburg den Angaben zufolge zu den wasserreichsten Bundesländern. Die Gesamtwasserfläche liegt bei 100.400 Hektar Wasserfläche. Das entspricht 13 Prozent der deutschen Wasserfläche. Wasserreicher sind nur die Bundesländer Bayern und Mecklenburg-Vorpommern mit jeweils gut 16 Prozent.

Weitere Informationen unter: http://www.brandenburg.de/badestellen (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben