Der Tagesspiegel : UNTERM ADLER

Thorsten Metzner über Bushido im Stasiknast und eine süße Bitte

Thorsten Metzner

Man kann ja nie wissen, Tücken lauern schließlich überall. Das muss sich das Cottbuser Ordnungsamt gedacht haben, das derzeit eine ungewöhnliche Veranstaltungsanmeldung prüft: Am 7. Juni soll nämlich der Berliner Rapper Bushido im früheren Stasigefängnis der Lausitzstadt auftreten, das einst das zweitgrößte DDR-Gefängnis für politische Häftlinge war und inzwischen einem Privatunternehmer gehört. Vorsorglich erkundigte sich das Ordnungsamt bei Dieter Dombrowski, der CDU-Landtagsabgeordneter und „Menschenrechtsbeauftragter“ des Landesverbandes ist, ob ein Hip-Hop-Konzert an der Stätte opportun wäre. Dombrowski, der zu DDR-Zeiten dort selbst politischer Häftling war, hatte keine Einwände. „Die Idee ist gut. Es ist ein authentischer, ein toller Veranstaltungsort.“ Dass Bushido wegen brutaler Texte umstritten ist, stört Dombrowski nicht: „Das hat man über die Band Rammstein auch immer gesagt. Und das Gegenteil stimmt.“

Ulrich Junghanns, Wirtschaftsminister und CDU-Landeschef, setzte jetzt ein kleines Zeichen gegen Verwahrlosung in Brandenburg. Den Anstoß gab eine „große Bitte“, mit der sich der Prignitzer Junge-Union-Chef Gordon Hofmann nach einem gemeinen Verbrechen im Wittenberger „Haus der kleinen Strolche“ an ihn gewandt hatte. Bei einem Einbruch in der Kita hatten nämlich Diebe, die keine Wertsachen fanden, alle Süßigkeiten der kleinen Kinder gestohlen. „Vielleicht könnten Sie, Herr Minister, einen Kontakt zu Katjes in Potsdam herstellen, um so für Ersatz zu sorgen.“ Gesagt, getan, und tatsächlich wurde jetzt von der Potsdamer Bonbonfabrik „Katjes“ eine Kiste Süßigkeiten in die Prignitz geschickt. Vielleicht hatte man dort ja noch den Ministerauftritt bei der Eröffnung der Fabrik in Erinnerung. „Bon heißt gut, Bonbon also gut, gut“, dichtete Junghanns damals. „Und Bonbonbon heißt: Katjes ist gut für Potsdam und Brandenburg.“ Das ist wirklich à la Bonbon heur!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben