Der Tagesspiegel : UNTERM ADLER

Michael Mara

über ministerielles Panzerglas und präsidiale Urlaubspläne Der neue Finanzminister und frühere Staatskanzleichef Rainer Speer gilt als jemand, der nicht lange fackelt. Gleich nach seinem Amtsantritt war ihm die mit Panzerglas gesicherte Pförtnerloge des Ministeriums ein Dorn im Auge: „Das ist hier keine Bank, sondern ein Ministerium.“ Er verfügte, dass die Scheibe herausgerissen wird. Das ist auch symbolisch gemeint: Speer will beim Umgang mit den Landesfinanzen mehr Transparenz. Sein neuer Arbeitsort in der Steinstraße bei Steinstücken am Rand Potsdams hat für Speer allerdings einen Nachteil: Er ist weit weg von seiner Stammkneipe „La Cantina“ in der Innenstadt.

* * *

Mehrere Monate hat Matthias Platzeck ohne Pause durchgearbeitet: Ein Wahlkampf mit täglichen Auftritten auf Marktplätzen, die Koalitionsverhandlungen, die Regierungsgeschäfte. Jetzt will Platzeck mit seiner Lebensgefährtin Jeanette Jesorka und zwei seiner erwachsenen Töchter so richtig auftanken. Am Mittwoch empfängt er noch Königin Elisabeth II. im Potsdamer Schloss Cecilienhof, dann verabschiedet sich der Regierungschef in den Jahresurlaub. Das Ziel wird in der Staatskanzlei als Staatsgeheimnis behandelt. Doch ist klar, dass Platzeck „wie immer in die Sonne fliegt", diesmal „ins östliche Mittelmeer“.

* * *

Was machen eigentlich die „geschassten“ Minister? Sie kümmern sich um Europa – sowohl Steffen Reiche (SPD) als auch Barbara Richstein (CDU) sind jetzt europapolitische Sprecher ihrer Fraktion. Zwar haben beide den Rauswurf noch nicht verarbeitet. Doch bemühen sie sich, auf andere Gedanken zu kommen: Steffen Reiche hat wieder mit dem Joggen begonnen, und Barbara Richstein hat sich einen blutjungen, noch nicht stubenreinen Jack-Russel-Terrier angeschafft.

* * *

CDU-Landeschef Jörg Schönbohm hat bei seinen Ministern fast alles beim Alten gelassen. Doch in der „zweiten Reihe“ dreht sich das Personenkarussell: Landesgeschäftsführer Mario Fassbender soll neuer Vize-Regierungssprecher werden. Parteisprecher Rüdiger Scholz wird neuer Sprecher der Fraktion. Angeblich gibt es für beide Personalien auch finanzielle Hintergründe: Die Kassen beim CDU-Landesverband sind leer. Heiko Homburg wiederum, Schönbohms Sprecher im Innenministerium, wird Büroleiter des neuen CDU-Fraktionschefs Thomas Lunacek. Und Justizsprecherin Dorothee Stacke soll neue Sprecherin im Innenministerium werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben