Unterstützung : Klinsmann fiebert in Wien mit

Der ehemalige Teamchef Jürgen Klinsmann wird das Finale am Sonntag im Wiener Ernst-Happel-Stadion verfolgen.

EURO 2008 - Klinsmann mit Pokal bei EM 1996
Da war das Ding. 1996 feierte Jürgen Klinsmann mit der EM-Trophäe und Königin Elisabeth II.Foto: dpa

Klinsmann hat die Einladung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) angenommen und wird beim EM-Finale in Wien im Stadion mit seinem früheren Team mitfiebern. Zur Freude von DFB-Präsident Theo Zwanziger ließ der künftige Coach des FC Bayern München am Freitag durch den neuen Klub bestätigen, dass er beim EM-Endspiel gegen Spanien im Stadion sein werde. „Es ist irgendwie auch sein Finale“, hatte Zwanziger nach dem Final-Einzug der deutschen Nationalmannschaft erklärt.

Klinsmann war nicht nur der maßgebliche Anschieber des Teams, das er 2004 nach dem EM-Vorrunden-Aus übernommen hatte, sondern auch an der Amtseinführung seines Nachfolgers Joachim Löw beteiligt. Den Kontakt zur Mannschaft hatte er nie verloren. Während der EM sandte er SMS und gar eine Motivations-E- Mail ins Quartier an den Lago Maggiore. Aber nicht nur Klinsmann und viel Polit-Prominenz mit Bundespräsident Horst Köhler, Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie aus Spanien, König Juan Carlos und Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero, werden im Ernst-Happel-Stadion Platz nehmen. Auch die in der EM-Vorbereitung ausgemusterten Nationalspieler Jermaine Jones und Marko Marin sowie der verletzte Bernd Schneider drücken vor Ort die Daumen. Nur Schneiders neuer Leverkusener Teamkollege Patrick Helmes konnte die Einladung nicht annehmen. Nach einer Verletzung am Sprunggelenk muss er sich um seine Genesung kümmern. (dpa)