Unwetter : Taifun: Deutsche Reiter sitzen in Hongkong fest

Die Olympia-Reiter und ihre Pferde können Hongkong wegen des Taifuns Nuri nicht verlassen.

Einen Tag nach dem Ende der Pferdesport-Wettbewerbe in der chinesischen Küstenstadt fegte der tropische Sturm über die Stadt, der Flugverkehr wurde eingestellt. Ursprünglich sollten am Freitag drei Flugzeuge mit Pferden nach Amsterdam reisen. „Wann es genau weitergeht wissen wir noch nicht“, sagte Springreit-Bundestrainer Kurt Gravemeier. (dpa)