US-Fußball : Ex-Bundesliga-Profi verdirbt Beckham-Debüt

Auch das Debüt von David Beckham hat das Team von Los Angeles Galaxy nicht vor einer neuerlichen Niederlage bewahrt. Beckham spielte nur 19 Minuten, die Zuschauer feierten ihn trotzdem.

070810beckham
David Beckham konnte in seinem ersten Spiel in der Major League Soccer noch keine Akzente setzen. -Foto: AFP

Washington/BostonAusgerechnet ein ehemaliger Profi der Fußball-Bundesliga hat Superstar David Beckham das Debüt in der amerikanischen Major League Soccer (MLS) verdorben. Der Brasilianer Luciano Emilio, der zwischen 1997 und 2000 zwei Bundesligaspiele und 28 Zweitliga-Partien für den 1. FC Köln und Alemannia Aachen bestritt, schoss das einzige Tor beim 1:0-Sieg seines Teams DC United Washington gegen den Beckham-Club Los Angeles Galaxy.

Dabei wurde der 32-jährige Beckham, der nach wie vor an einer leichten Knöchelverletzung laboriert, in der 72. Minute eingewechselt und von den 46.686 Zuschauern im ausverkauften RFK-Stadium von Washington begeistert empfangen.

In seinen 19 Minuten Einsatzzeit blieb der teuerste Import der amerikanischen Sportgeschichte jedoch ohne große Aktion. Nach der sechsten Niederlage im 14. Saisonspiel ist Los Angeles weiterhin das zweitschlechteste Team der MLS und hat zwölf Punkte Rückstand auf einen Play-off-Platz. (mit dpa)