US-Wahlen : John Kerry wirbt für Obama

Barack Obama hat in dem ehemaligen Spitzenkandidaten einen mächtigen Fürsprecher gewonnen. Auf einer Kundgebung lobte Kerry den US-Senator und kritisierte dessen Konkurrentin Clinton.

Obama
Barack Obama gibt Muslimen Hoffnung. -Foto: AFP

ColumbiaBei der gemeinsamen Kundgebung in Columbia im Bundesstaat South Carolina rief Kerry die Anhänger der Demokraten zur Stimmabgabe für Obama auf. "Jetzt ist der Moment, in dem wir Barack Obama zum Präsidenten machen sollten", rief Kerry. Obama verkörpere die Hoffnung auf  Veränderung und würde das Land als Präsident hinter sich vereinen.

Indirekt ging Kerry auch auf Obamas Rivalin Hillary Clinton ein, die dem Kandidaten vorgeworfen hatte, falsche Hoffnungen zu wecken.  "Wenn jemand sagt, es gebe keine Hoffnungen auf ein besseres Morgen, dann ist das ein falscher Vorwurf", sagte der Senator.  Kerry war bei der Präsidentschaftswahl 2004 knapp gegen George W.  Bush unterlegen. In der Partei und bei Parteispendern genießt er  Ansehen als erfahrener und seriöser Politikveteran. (mpr/AFP)