Der Tagesspiegel : Verband: Alte Menschen im harten Winter unterversorgt

Das wochenlange Winterwetter mit vereisten Gehwegen und Schneebergen vor der Haustür macht den älteren Menschen in Berlin immer mehr zu schaffen. «Ältere Leute kommen jetzt extrem schlecht zurecht», sagte Hilmar Ransch vom Seniorenbüro des Paritätischen

Winterwetter
Das Winterwetter macht älteren Menschen zu schaffen.

Berlin (dpa/bb)Das wochenlange Winterwetter mit vereisten Gehwegen und Schneebergen vor der Haustür macht den älteren Menschen in Berlin immer mehr zu schaffen. «Ältere Leute kommen jetzt extrem schlecht zurecht», sagte Hilmar Ransch vom Seniorenbüro des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin der Deutschen Presse-Agentur dpa. «Ich gehe davon aus, dass viele Senioren zur Zeit unterversorgt sind.» Einkäufe und Arztbesuche seien mit einem hohen Risiko verbunden, zu stürzen. Fahrdienste seien komplett ausgebucht, Busse und Bahnen oft so überfüllt, dass alte Menschen keinen Sitzplatz bekämen. Und auf Bereitschaftsärzte, die Hausbesuche machen, müsse man bei diesem Wetter stundenlang warten.