Der Tagesspiegel : Verband: Noch keine Bilanz zu Winter-Fischsterben

Nach dem ersten Tauwetter fehlt den märkischen Binnenfischern noch der Überblick über das Fischsterben in diesem Winter. Schnee und Eis müssten erst auf den Gewässern schmelzen, sagte Lars Dettmann, Geschäftsführer des Landesfischereiverbandes Brandenburg/Berlin, am Donnerstag auf Anfrage.

Teltow (dpa/bb)Nach dem ersten Tauwetter fehlt den märkischen Binnenfischern noch der Überblick über das Fischsterben in diesem Winter. Schnee und Eis müssten erst auf den Gewässern schmelzen, sagte Lars Dettmann, Geschäftsführer des Landesfischereiverbandes Brandenburg/Berlin, am Donnerstag auf Anfrage. «Das dauert noch drei bis vier Tage.» Schnee auf vereisten Teichen verhinderte einen ausreichenden Lichteinfall, die Sauerstoffproduktion im Wasser ging zurück, Fische starben. Vielerorts war auf Teichen und anderen kleineren Gewässern Schnee beseitigt worden, damit mehr Licht in das Wasser eindringen konnte. Auch Eislöcher wurden geschnitten.