Verbraucher : an Klaus Martini Leiter der globalen Anlagestrategie für Privatkunden der Deutschen Bank

Deutsche Aktien bleiben attraktiv

an Klaus Martini

Der Dax hat seit Jahresanfang neun Prozent zugelegt, in den vergangenen drei Jahren waren es mehr als 140 Prozent. Sind deutsche Aktien noch preiswert?

Der deutsche Aktienmarkt bleibt auch nach der positiven Entwicklung mit rund 5900 Dax-Punkten attraktiv. Diese Entwicklung wird durch überzeugende Unternehmensergebnisse fundamental gestützt. Zudem wirken sich Liquiditätszuflüsse und die anhaltenden Fusions- und Übernahmeaktivitäten positiv auf die Kurse aus. Insgesamt ist in ganz Europa der Aufwärtstrend der Mittelzuflüsse intakt. Das bedeutet, dass vor allem Investoren aus Übersee dem europäischen und deutschen Aktienmarkt vertrauen.

Zusätzliche Dynamik gewinnt der Aktienmarkt durch steigende weltweite vor allem europäische M&A-Aktivitäten (Fusionen und Übernahmen). Betrachtet man die weltweiten monatlichen Transaktionsvolumina, so ist seit Ende 2004 wieder eine steigende Tendenz zu verzeichnen und die Übernahmeprämien sind grundsätzlich noch im moderaten Bereich. Die Unternehmen vollziehen vor dem Hintergrund einer stabilen aber flachen Weltkonjunktur einen Strategiewechsel. Statt auf Restrukturierung, Kostenreduktion und Effizienzsteigerung, die 2005 in Deutschland zu einer positiven Aktienmarktbilanz führten, wird verstärkt auf Zukäufe und Fusionen gesetzt, um Umsatzwachstum zu schaffen.

Diese Faktoren sprechen für die derzeitige Stabilität des deutschen Aktienmarktes. Deshalb sollten kurz- bis mittelfristig die Aktienmärkte in Europa weiter gut unterstützt bleiben. Trotzdem hat das Risiko von kurzfristigen Korrekturen angesichts der starken Kursperformance seit Jahresanfang und möglichen weitereren Zinserhöhungen deutlich zugenommen.

– Haben Sie auch eine Frage? Dann schreiben Sie uns:

E-Mail:

Redaktion.Geld@tagesspiegel.de

Postanschrift: Verlag Der Tagesspiegel,

Redaktion Geld, 10876 Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar