Verbraucher : an Wolfgang Wawro Steuerberater

Auslandsstudium steuerlich absetzen

an Wolfgang Wawro

Wie kann ich die Kosten eines Auslandsstudiums meines Kindes steuerlich absetzen?

Kosten für die Berufsausbildung der Kinder sind prinzipiell durch die Gewährung des Kindergeldes beziehungsweise des Kinderfreibetrages abgegolten. Ein Ausbildungsfreibetrag wird auf Antrag bei auswärtiger Unterbringung pauschal mit 924 Euro gewährt, wenn Aufwendungen für die Berufsausbildung eines volljährigen Kindes entstehen. Auf die konkreten Aufwendungen im Einzelnen kommt es dabei nicht an.

Der Ausbildungsfreibetrag steht den Eltern für Kinder zu, für die tatsächlich das Kindergeld oder der Kinderfreibetrag gewährt werden. Er mindert sich jeweils um eigene Einkünfte und Bezüge des Kindes, die für den Unterhalt oder die Berufsausbildung bestimmt oder geeignet sind, soweit sie mehr als 1848 Euro jährlich betragen, ferner um Ausbildungszuschüsse aus öffentlichen Mitteln. Für im Ausland untergebrachte, nicht unbeschränkt steuerpflichtige Kinder sind die Ausbildungsfreibeträge entsprechend einer Ländergruppeneinteilung zu kürzen.

Für ältere Kinder, für die kein Anspruch mehr auf Kindergeld besteht – meist älter als 27 Jahre – können Aufwendungen für Unterhalt und Ausbildung von bis zu 7680 Euro jährlich abgesetzt werden, wenn die unterhaltene Person kein oder nur ein geringes Vermögen besitzt. Andere Einkünfte oder Bezüge der unterhaltenen Person mindern den Unterhaltsbetrag um den Betrag, um den diese 624 Euro jährlich übersteigen, sowie um erhaltene Ausbildungshilfen aus öffentlichen Mitteln. Foto: Kai-Uwe Heinrich

– Haben Sie auch eine Frage?

Dann schreiben Sie uns:

E-Mail:

Redaktion.Recht@tagesspiegel.de

Postanschrift: Verlag Der Tagesspiegel,

Redaktion Recht, 10876 Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben