Verbraucher : Anlage mit Fallschirm

-

Zertifikate sind seit den Kursstürzen der New Economy immer beliebter geworden. Mit den verschiedenen Typen lassen sich Verluste begrenzen. Zudem sind die meisten Zertifikate günstiger als Aktienfonds, weil es kein teures Fondsmanagement gibt. Genau genommen sind Zertifikate Schuldverschreibungen. Der Anleger überlässt einen Betrag dem ausgebenden Institut für einen begrenzten Zeitraum oder unbegrenzt. Wie viel er zurückbekommt, ist abhängig davon, wie sich die dem Zertifikat zugrunde liegenden Aktien, Rohstoffe oder Währungen entwickeln. Indexzertifikate , etwa auf den Dax, zählen zu den wichtigsten Typen. Das Vermögen entwickelt sich analog zu einem großen Markt. Ebenfalls beliebt sind Garantie-Zertifikate . Egal, wie tief die zugrunde liegenden Werte sinken - das eingesetzte Kapital gibt es auf jeden Fall zurück. Dafür gibt es Abstriche bei Gewinnen. Bei Discount-Zertifikaten gibt es einen Kursrabatt, dafür sind die Gewinne begrenzt. Auch Bonus-Zertifikate bieten einen Sicherheitspuffer gegen Verlust. Wird dieser unterschritten, verwandelt sich das Zertifikat in eine direkte Investition. Zudem geben Banken eine Reihe spekulativerer Zertifikate mit Hebelwirkung aus. nso

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben