Verbraucher : Checkliste für Aktionäre

-

Soll ein börsennotiertes Unternehmen komplett übernommen werden oder von der Börse verschwinden, haben Aktionäre gute Chancen zu profitieren.

Prospekte lesen : Macht ein Aufkäufer Aktionären ein Pflichtangebot, gibt er im Börsenprospekt meist Hinweise, ob es später zum Squeezeout kommt, das juristisch überprüfbar ist und abgewartet werden sollte. Wer zu früh verkauft, verzichtet auf alle Rechte.

Spruchverfahren : Ist man mit dem Abfindungsangebot nicht zufrieden, sollte man sich bei den Aktionärsverbänden erkundigen, ob entsprechende Gerichtsverfahren laufen. Selten müssen Aktionäre selbst juristisch aktiv werden. Die Chancen für eine Aufbesserung der Abfindung sind groß.

Fristen beachten : Wird die Barabfindung akzeptiert oder werden Aktien getauscht, greift häufig der Fiskus zu. Wird innerhalb der Spekulationsfrist bar abgefunden, muss der Gewinn versteuert werden. Nach dem Aktientausch beginnt eine neue Spekulationsfrist von zwölf Monaten.

Clever aufspringen : Wer auf Squeeze-out-Gewinne spekuliert, kann die Aktien betroffener Firmen kaufen. Doch Vorsicht: Eine Garantie auf Cash nebst Kursgewinn gibt es nicht. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben