Verbraucher : CHECKLISTE

-

Verbraucherschützer empfehlen, im Umgang mit dem Versicherungsvermittler auf folgende Punkte zu achten:

Fragen Sie nach dem Status des Vermittlers (siehe Tabelle) .

Fragen Sie gezielt nach: „Wie viele Versicherungsgesellschaften vertreten Sie?“

Fragen Sie nach den Qualifikationen und Berufserfahrungen des Vermittlers.

Informieren Sie sich vor dem Gespräch im Internet darüber, welche Policen Sie überhaupt brauchen und welche Anbieter günstig sind.

Nutzen Sie bei Zweifeln die gebührenpflichtige, aber unabhängige Beratung von Versicherungsberatern oder Verbraucherzentralen. Besonders bei lang laufenden, komplizierten und teuren Produkten wie privaten Kranken-, Lebens- und Berufsunfähigkeitsversicherungen ist eine individuelle, neutrale Beratung sehr sinnvoll.

Unterschreiben Sie nicht vorschnell einen Beratungsverzicht.

Fordern Sie das Beratungsprotokoll ein, bevor der Versicherungsvertrag unterschrieben wird.

Sehen Sie sich das Protokoll genau an: Steht wirklich alles drin, was Inhalt des Beratungsgesprächs war?

Unterschreiben Sie keine Formblätter.

Weitere Infos: Verbraucherzentrale Berlin, telefonische Versicherungsberatung unter 0900-18877101 (1,86 Euro/Min), www.verbraucherzentrale-berlin.de; Bund der Versicherten, Tel.: 04193-94222, www.bundderversicherten.de, Bundesverband der Versicherungsberater, Tel.: 01805-257589 (0,14 Euro/Min), www.bvvb.de, Versicherungsombudsmann, Tel.: 030-206058-0, www.versicherungsombudsmann.de müh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben